Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un
Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY!
 
Adolf Hitlers angeblicher Schädel hat sich inzwischen als weiblich entpuppt...
 
Vor wenigen Tagen im Jahr 2009 lief im Fernsehsender NTV noch die
Dokumentation "Hitlers letzte Tage" herauf und herunter. Darin auch
der "Beweis" gegen alle "Verschwörungstheoretiker", die die offizielle
Behauptung über Hitlers Tod in Frage gestellt haben. Das "Beweis-
stück" für die "Echtheit" der offiziellen Darstellungen um Hitlers Tod:
Ein Totenschädel, der in Russland aufbewahrt wird, welcher der Welt
bislang als der echte Schädel von Adolf Hitler  verkauft wurde. Doch
nun hat sich herausgestellt: Der angeblich echte Schädel von "Adolf
Hitler" gehörte einer Frau!

Ein Schlag ins Gesicht für alle, die allzu naiv die offiziellen Behaup-
tungen um Hitlers Tod übernommen haben.
 
Der angeblich echte Schädel von Adolf Hitler wurde nun anhand von Proben
von Forschern der Universität Connecticut in den USA genauer untersucht. Bei
den DNS-Untersuchungen kam nun die peinliche Wahrheit zutage: Der Schä-
del gehörte einer Frau, so Professorin Linda Strausbaugh gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.
 
Der mit einem Einschussloch versehene Totenschädel wurde von Russland jahrelang als Beleg gewertet, dass
Adolf Hitler sich erschossen und vergiftet habe. Nun kochen Theorien wieder hoch, die den angeblichen Selbstmord
von Adolf Hitler in Frage stellen und als eine Propagandalüge der Alliierten auslegen. So gibt es Berichte ehemaliger
Geheimdienstmitarbeiter, die behauptet haben, Hitler sei nach dem Krieg nach Argentinien geflüchtet und dort
in den siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts verstorben. Behauptungen, die von Holocaust-Experten
vehement zurückgewiesen werden. Nachdem der "Schädel von Adolf Hitler" sich nun als Beweis in Schall und
Rauch aufgelöst hat, liegen alle Argumente für die offizielle Selbstmordthese einzig und alleine auf angeblichen
Zeugenaussagen, die ein Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes aufgenommen hatte.
 
Lesen Sie zu diesem Thema auch den Artikel "Die Hitler-Lüge" im COVER UP! Newsmagazine, der sich mit den
angeblichen Beweisfotos von Hitlers Selbstmord auseinandersetzt, die sich als Fälschungen herausstellten. An-
geblich ein Doppelgänger, der damals drapiert wurde. Wenige Meter entfernt soll aber wiederum die "echte" ver-
kohlte Leiche von Adolf Hitler gelegen haben, bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Denn "Sinn", der hinter einer
solchen Aktion gesteckt haben soll (einen Doppelgänger zu drapieren, während der echte Hitler angeblich wenige
Meter weiter lag), müssen die Kritiker aber erst noch erklären...

(COVER UP! Newsmagazine, 30.09.2009)
 
g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un
Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY!