Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
US-Air Force-Pilot trifft auf UFO
Der Bericht des Piloten Milton Torres über einen Vorfall im Jahre 1957 über Norwich

Der ehemalige US-Air Force Pilot Milton Torres äußerte sich zu einem UFO-Vorfall, der sich im Mai 1957 über der britischen Ortschaft Norwich ereignet hat.
 
Milton Torres war damals als Pilot auf einer Nato-Basis in Kent stationiert. Er bekam den Befehl mit einem F-86D Kampfjet ein UFO
aufzuspüren, welches plötzlich auf 3 ver-
schiedenen Radarstationen aufgetaucht war. 
 
Zwei US-Kampfjets wurden gestartet. Sie be-
kamen den Befehl auf das unbekannte Objekt
zu schießen. Das Objekt hatte auf dem Radar die Größe eines Flugzeugträgers und wurde deshalb sofort als Bedrohung für die Nationale Sicherheit eingestuft.
 
Torres sollte das komplette Magazin mit 24 Raketen auf die unbekannte Maschine abfeuern. Doch in diesem
Moment entfernte sich das riesige UFO laut den Radardaten mit einer Geschwindigkeit von 16 000
Stundenkilometern. Sehen Sie ein Interview mit Milton Torres:

 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
US-Kampfjetpilot Milton Torres erhielt UFO-Abschussbefehl
Major Milton Torres (ret.), beschreibt bei der Exopolitik-Abschlusskonferenz im April 2009, wie er in den 50er Jahren den Befehl erhielt, vollbewaffnet zu starten und ein riesiges UFO über britischem ...
 
Der britischen Zeitung "Sun" berichtete Torres: "Mir ging die Pumpe - so etwas kannte ich nur bei Ausbruch eines Krieges." Am darauf folgenden Tag bekam er und die ander-en Piloten Besuch vom US-Geheimdienst, die unmiss-
verständlich anordneten, über den Vorfall zu schweigen. 31 Jahre hielt er sich an diese Anordnung. Erst danach ging er mit seinem Aufsehen erregenden Bericht an die Öffentlichkeit. Torres: "Dieses Ding hatte einen Antrieb. Es war kein Flugzeug".
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN