Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
BRUCE WILLIS: Die Ermordung von John F. Kennedy
war eine Regierungsverschwörung!
Der US-Schauspieler glaubt nicht an die offiziellen Behauptungen zum Tod von JFK
 
Der bekannte US.Schauspieler
Bruce Willis ("Stirb Langsam", "
Pulp Fiction", "Das fünfte Ele-
ment") hat sich inzwischen
mehrmals über die Ermordung
des ehemaligen US-Präsiden-
ten John F. Kennedy geäußert
und dabei seine Zweifel zu den
offiziellen Behauptungen an
den Tag gelegt. Willis glaubt
die Drahtzieher des Attentats
seien in der US-Regierung
selbst zu finden. Damit steht
er nicht alleine da. Jacky
Kennedy, die Witwe von John
F. Kennedy, glaubt ihr Mann
sei einer Verschwörung zum
Opfer gefallen in die der nach-
folgende US-Präsident und
Freimaurer Lyndon B. Johnson
verstrickt war.
 

Bruce Willis: "Patriotismus
heißt nicht gleichzeitig seine Regierung zu lieben!
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Ich werde bestimmt dafür umgebracht, was ich jetzt sage, aber ich bin mir ganz sicher, dass die Gruppierung,
welche hinter dem Attentat von JFK steckt, immer noch an der Macht ist. Die US-Regierung war an dem Attentat
beteiligt." Willis sieht in der Ignoranz dieser Tatsache und der Konsequenzen, die sich für die Welt bis heute
daraus ergeben, eine große Gefahr. Bruce Willis sagte weiter, die Verantwortlichen hätten den falschen für das
Attentat verantwortlich gemacht." (Quelle: INFOWARS, by Alex Jones)    
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN