Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Dan Davis im Interview mit HELLEATER
Davis befragt die Metalband zu Politik, Verschwörung, Übersinnlichem, Musik & Ho-Ho-Tep!
 
Laut Bandinfo ist HELLEA-
TER die logische und kon-
sequente Antwort des Drit-
ten Jahrtausends auf die frühsiebziger Rockheroen. Aktuell arbeitet die Gruppe an der Nachfolger CD von
"ONE".  Dan Davis befragt
die Metalband aus Bremen
zu ihrer Musik, Verschwö-
rungen, Politik und "über-
sinnlichen"  Phänomenen
sowie anderen Themen. 
 
Links: Die Band HELLEATER
(by Helleater).
 
Dan Davis und der Sänger und Gitarrist Star Gazer der Band HELLEATER kennen sich seit vielen Jahren - und so gab es irgendwann kei nen Weg mehr an einem Interview vorbei. Hat-
te doch Stargazer selbst in der Vergangenheit schon ein "übernatürliches" Erlebnis mit einer Musikkassette von Dan Davis, welches bis heute unerklärlich blieb. Gibt es eine Verschwörung hinter dem Rücken der Gesellschaft? Und
wie ist die Meinung der Band zu der derzeitigen politischen Situation in Deutschland?  Dies, sowie Informationen zum "allmächtigen Geist Ho-Ho-Tep", jetzt hier in COVER UP!  
 
Rechts: Cover der EP "ONE" von HELLEATER.
 
Dan Davis: Hallo HELLEATER. Könntet Ihr kurz etwas zu Euren musikalischen Werde-
gang erzählen und wo Eure musikalischen Wurzeln liegen?
 
Star Gazer: Na, wie das eben
so ist. Irgendwann stand eine Gitarre bei mir zuhause, und dann wurden über einen Hifi-Verstärker die ersten verstimmten Akkorde geübt, (wie geil das klang). 1990 wurde ich Member der Splatter SLUGS aus Stuttgart, die sich relativ schnell auflösten und ich gründete mit der damaligen Drummerin und Freundin die legendären UBIQUTITOUS, aus denen später DOG DAYS AF-
TERNOON hervorgingen. 1999 habe ich meine Zelte in Stuttgart abgebrochen und erst mal ein
paar Jahre auf einer Supermarkt-
kasse geklimpert (klang nicht so
gut). Und dann wurde ich ein
HELLEATER - Merkwürdig aber
so steht es geschrieben.
 
Links: Drakestar, ehemaliger Gitarrist von HELLEATER (by HELLEATER).
 
Nuklear Zigfreet: Von der Hardcoreka-
pelle A.S.D. in den Achtzigern über
Progressivcrossover mit GLYANOMON DRY und Postpunk mit LA VACHE QUI RIT in den Neunzigern, später wieder Hardcore mit COSMOECIDE zum neu-
en Jahrtausend und nun Classic- und Stoner Rock mit HELLEATER. Prägung und Motivation zum aktiven musizieren war definitiv der Punk / Hardcorebereich mit seinem D.I.Y.- Konzept.
 
Chewie: Blockflöte als musikalische Frühverziehung, dann Tenorhorn im Thomanerorchester, bis ich meine wah-
re Bestimmung als Bassist gefunden hatte. Lehrjahre in einer Deutschrock-
Band, um dann zu meiner musikalisch-
en Liebe zu wechseln: Metal! Bei TE-
NEBRAE MUNDI als Gitarrist, später MENTAL VORTEX. Auch hier erst Gitarre - dann endlich wieder Bass. Nun also HELLEATER. Auf meinen laserge-
steuerten Plattenteller schafft es nur Mucke mit verzerrten Gitarren. Heute
wie damals hauptsächlich Heavy / Thrash Metal.
 
Dan Davis: Seit wann gibt es die Band HELLEATER, wie würdet Ihr eure Musik beschreiben und wie habt Ihr euch gefunden?
 
Rechts: Bassist Chewie (by HELLEATER).
 
Nuclear Zigfreet: In der Urversion seit Sommer 2006 mit Auflösung ein Jahr später. Als Neu-
gründung im Frühjahr 2008 als zeitlich begrenz-
tes Projekt mit Drakestar und Star Gazer als Neuzugängen, nach einigen Umbesetzungen schon länger als dem Projektstatus entwach-
sene Band mit Hell Angel an der Gitarre.
 
Chewie: Ich erinnere mich noch an Nuclears Anzeige: Da stand was von MEKONG DELTA.
Darauf musste ich mich einfach melden. Dass es in Bremen außer mir noch jemand gab, der die Band mag, geschweige denn überhaupt kennt, war schon Grund genug, mal "Hallo"
zu sagen.
 
Star Gazer: "And i got the Blues and Noise, Baby".
 
Dan Davis: Arbeitet Ihr gerade an einer neuen CD?
 
Nuclear Zigfreet: Wir beginnen gerade die Arbeiten zum Nachfolgewerk "From Outer Universe", die bei Fertigstellung über die MySpace-Seite zu haben sein wird.
 
Dan Davis: COVER UP! ist auch ein politi-
sches Magazin. Und die Interviews ent-
halten somit auch immer einige Fragen
zur Weltlage und der eigenen Meinung
zu gewissen Themen. Wie seht Ihr die derzeitige Situation in Deutschland. Fal-
sche Wahlversprechen (Steuersenkungen etc.), Entscheidungen über die Köpfe der Bürger hinweg und Ausreden, wenn es um gewichtige Entscheidungen geht. Unvermeidbares Übel - oder braucht Deutschland mal wieder eine Revolution?
 
Links: Die Band HELLEATER live (by HELLEATER).
 



Nuclear Zigfreet: Eine Revolu-
tion, die diesen Namen verdient, hat es in Deutschland nie gege-
ben und wird es niemals geben. Die Bundesrepublik Deutsch-
land ist ein spätkapitalistisches Gesellschaftskonstrukt und so-
mit letztlich einzig von Banken und Konzernen gesteuert. Wel-
che Marionetten letztlich im Bundestag "Demokratie spiel-
en", ist irrelevant. Durch eine
Revolution wird der real existie-
rende Kapitalismus nicht zu zerstören sein, allerdings fällt er in absehbarer Zeit zwangsläufig und systembedingt in sich zusammen.  
 
Star Gazer: Politische Diskussionen, die meinerseits mit desinteressiertem Halbwissen und ner Menge Bier gefüllt werden, enden bei mir eigentlich immer mit Kopfschmerzen, aber manchmal sind Kopfschmerzen einfach unvermeid-
bar.
 
Chewie: Also ich persönlich bin froh, in dieser Zeit in diesem Land zu leben. Mal ehrlich: Wer würde schon gerne im z. B. Mittelalter mit all seinem Gräuel leben wollen. Da mögen Historienromane / -filme noch so ein schönes Bild zeichnen. Ich persönlich sterbe lieber an einem Herzinfarkt als an der Pest... Statt eine Revolution zu veranstalten, wäre es schon schön, wenn sich ein paar mehr Leute in Form einer außerparlamentarischen Opposition einbringen würden. Außerparlamentarisch ist hier wörtlich zu verstehen und nicht als Deckmantel irgendwelcher frustrierter SPD-Politiker oder ehemaliger SED Mitglieder...
 
Dan Davis: Wenn Ihr die derzeitige Parteienlandschaft betrachtet – habt Ihr hier eher das Gefühl Euch zwischen Satan und Teufel entscheiden zu müssen, oder denkt Ihr, es ist ok so wie es ist?
 
Nuclear Zigfreet: Bei der Wahl zwischen Teufel und Satan wähle ich den Beelzebub.
 
Star Gazer: Wer ist den bitteschön der Beelzebub? Wir als Helleater haben die Hölle mitsamt aller ihrer Kreaturen sowieso schon längst absorbiert und als Songs wieder hörbar ausgespuckt!
 
Chewie: Wer immer nur alles verteufelt, bekommt halt kein Paradies.
 
Dan Davis: Könntet Ihr Euch vorstellen, dass an einigen Verschwörungsberichten etwas Wahres dran ist und so etwas wie eine geheime Hintergrundregierung existiert, die die Fäden der Macht in der Hand hält?
 
Rechts: Sänger und Gitarrist Star Gazer von HELLEATER (by HELLEATER).
 
Nuclear Zigfreet: Die Geschichte der Mensch-
heit ist eine Geschichte der Verschwörungen. Zu allen Zeiten in allen Kulturen waren es zu allen Zeiten einige Wenige, die letztlich die Strippen im Verborgenen gezogen haben. Es sind aber viele verschiedene Gruppen, eine "Geheime Weltregierung" in dem Sinne gibt
es letztlich sicher nicht. Ansonsten bleibt nur
zu sagen, dass, nur wenn man nicht paranoid ist, es lange noch nicht heißt, das "sie" nicht hinter dir her sind.
 
Star Gazer: Was hat sich Leo Fender nur dabei gedacht, als er die Stratocaster gebaut hat?
 
Chewie: Nichts (in Bezug auf die Strobokaster). Das hat Hendrix schon richtig erkannt: Verbren-
nen!
 
Dan Davis: Welches Lied von HELLEATER gehört zurzeit zu Euren Favoriten und wa-
rum?
 
Nuclear Zigfreet: Die eigenen Songs sind wie eigene Kinder. Irgendwie mag man sie nicht
und sie nerven nur rum und glänzen mit Unperfektion. Allerdings ist das gesellschaftlich
nicht akzeptiert und deshalb finden wir natürlich unsere Songs auch alle ehrlich klasse und bevorzugen keinen!
 
Star Gazer: Also ich mag alle unsere Kinder, und falls wir uns mal trennen sollten, bin ich
für ein gemeinsames Sorgerecht.
 
Chewie: Multikulti-Patchwork ick hör dir trapsen...
 
Dan Davis: Würdet Ihr Euch eher als Live- oder Studioband einstufen?
 
Nuclear Zigfreet: Weder noch. Beide Disziplinen haben noch durchaus Luft
nach oben.
 
Star Gazer: Wenn Live alles stimmt,
gibt es meiner Meinung nach nichts besseres, was du als Musiker erleben
und fühlen kannst.
 
Chewie: Sehe ich wie Star Gazer:
Wenn`s Live läuft, sind wir ne Bank.
Leider hatten wir in der Vergangenheit
auch schon andere Erlebnisse: Wenn
du bei `nem Bikertreff spielst und dir
die komplette Belegschaft den Rücken zukehrt (weil sie vorher mit zwei Black Metal Combos gequält wurden), wird’s schwierig!
 
Dan Davis: Star Gazer, wir kennen
und ja schon eine ganze Weile. Ich kann mich da an eine Story erinnern, die schon viele Jahre zurückliegt.
Da hast Du in Deiner Wohnung eine Kassette angehört, die ich aufgenom-
men habe und Dich geärgert, dass
das Lied plötzlich augenscheinlich
ausgeblendet wurde, Dir gedacht:
"Wie nimmt der denn wieder
Kassetten auf…" Als Du zur Anlage
gelaufen bist, hast Du festgestellt,
dass der Lautstärkeregler der Anlage
heruntergedreht war und es gar nicht
daran lag, dass ich das Lied auf der
Kassette ausgeblendet habe. Es gab
nur ein Problem: Es war niemand in der Wohnung außer Dir, der den Lautstärkeregler heruntergedreht
haben konnte. Du hast ihn wieder hochgedreht und die Musik weitergehört. Habe ich das in etwa so
richtig in Erinnerung? Und in diesem Zusammenhang gefragt: Glaubst Du, dass es mehr zwischen Him-
mel und Erde gibt, als man uns glauben lassen will?
 
Rechts: Sänger und Gitarrist Star Gazer
von HELLEATER. Er hatte vor Jahren eine
"übersinnliche" Erfahrung mit einer Musik-
kassette von Dan Davis. Nicht die einzige
- wie er hier im Interview berichtet... (Foto
by HELLEATER).
 
Star Gazer: Ja, das war wirklich scary, ich wurde in dieser Zeit von, sagen wir mal so was wie paranormalen Ereignissen heim-
gesucht. Fernseher und Waschmaschine gingen regelmäßig kaputt oder einfach an und aus, ich wurde Nachts von Kinder-
gelächter wach, irgendetwas spielte während ich schlief an meinem Ohr und
als ich aufschreckte, sah ich einen kleinen Schatten, der direkt vor mir stand und mich laut aufschreien lies.
 
Ich war überzeugt, dass irgendetwas Bös-
es in dieser Wohnung hauste und das wa-
ren meiner Meinung nach nicht diese Kin-derstimmen.
 
Irgendwann forderte ich diesen Geist, oder was auch immer, völlig entnervt auf, wenn er mich nicht in Ruhe ließe, sich wenigsten fairerweise an der Miete zu beteiligen (war eigentlich nur Spaß). Ja, und dann war auf einmal Ruhe.
 
Entweder haben Geister keinen Humor, oder sie sind chronisch insolvent.
 
Dan Davis: Hattest Du außerdem noch andere merkwürdige Erlebnisse? Mög-
licherweise einen Traum der später Realität wird - oder eine andere "übernatürliche" Erfahrung?

Links: Der Schlagzeuger Nuclear Zigfreet von HELLEATER (by HELLEATER).
 
Star Gazer: Ja. In unserem ehemaligen Probedomizil in Hölland meinte ich die mächtige Hexe von Hölland bei der Probe gehört und hinterher auch draußen im Dunkeln kurz gesehen zu haben. Danach
ist sie mir nicht mehr erschienen, wir we-
chselten den Proberaum und sie ist leider mit ihm stationär verankert. Ich mochte
sie eigentlich ganz gerne.
 
Und dann möchte ich noch kurz den all-
mächtigen Ho-Ho-Tep grüssen, der uns
vor einiger Zeit verlassen hat, der uns so manche analoge Liveaufnahme quasi zunichte gemacht hat, dessen Botschaft
von Nuclear Zigfreet stilgerecht rückwärts nachgesprochen auf dem Soundtrack un-
seres Helltros zu hören ist. Und der uns
monatelang mit zermürbenden Soundpro-
blemen im neuen Proberaum quasi allein gelassen hat.
 
Ho-Ho-Tep, wenn du das liest oder hörst, oder von jemanden hörst, der es gelesen hat oder liest von jemanden, der es gehört oder gelesen hat: Bitte melde dich! - Wir sind dir nicht
mehr böse!
 
Zitat: "What the Hell does it mean!" Nach Nuclear Zigfreet (Helleater).
 
Dan Davis: Hast Du gerade einen Lieblingsfilm oder ein Lieblingsbuch?


Rechts: Gitarrist Hellangel von HELLEATER (by HELLEATER).
 
Star Gazer: Bücher: Das Kompendium der Medienge-
staltung, 4. Auflage, vorzugs-
weise in der gefühlt 30kg schweren Buchausgabe, nicht
als Pdf! (Ebooks sucks).
 
Filme: Alle Filme ohne Jean Claude van Damme, Steven Seagal, Jesus, Dieter
Bohlen und Marco Materazzi
 
Dan Davis: Wie kamt Ihr auf den Bandnamen HELLEATER?
 
Nuclear Zigfreet: Bei der Gründung ist die Auswahl für einen Namen ein Problem. Er
muss cool und griffig sein und
vor allem, wenn irgendwie möglich, einzigartig, was
im Google-Zeitalter ja relativ
leicht zu überprüfen ist. Ein Wesen, dass die Hölle frisst, muss ein Mächtiges sein und Bandnamen mit "Hell" sind
immer cool. Zudem null Ein-
träge bei Google. Also ge-
nommen das Ding... 
 
Chewie: Jo, und gib jetzt mal HELLEATER bei Google ein...
 
Dan Davis: Was sind die Plä-
ne von HELLEATER und Star Gazer für das Jahr 2010/
2011? Sind Live-Konzerte in Planung?
 
Nuclear Zigfreet: Es stehen
noch ein paar Gigs an, die
neue EP soll schön werden
und eine neue Generation von Stücken entsteht gerade.
 
Star Gazer: Meinen geliebt, gehassten Fender Amp wieder mal reparieren zu lassen. (Wer weiß, wer oder was wohl darin haust?)"
 
Ho-Ho-Tep, wenn du das liest...

 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
Helleater - Four Seasons of Suicide reloaded
 
(COVER UP! Newsmagazine, 23.09.2010)
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN