Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un
Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY!


LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL



"Liebe Leser, 

nachdem gestern, am 22.05.2017, erneut 
versteckte Zugänge auf die Bearbeitungsprogramme
meiner Internetseiten gefunden wurden, die den Zweck
hatten, Unbefugten Zugriff auf die Seiten und
deren Bearbeitung zu ermöglichen, möchte ich
hier erstmals auf diese Weise ein paar Worte
in eigener Sache schreiben.

Zudem habe ich mich erstmals dazu entschieden,
in diesem Zusammenhang einen netten Gruß
aufzuzeigen, der mir im Jahr 2009, als ich eigentlich 
gar keine Sachbücher nach "Geboren in die Lüge" 
mehr schreiben wollte, zugestellt wurde. In Form
einer Patrone, siehe Bild oben.

Dies war zu einer Zeit, als ich bereits zu viele andere
Projekte im Kopf hatte und die erste Version von 
"Prinzessin Salomejka", wenn auch nicht veröffentlicht, 
aber auf Papier, vorlag. Aber - ich lasse ja mit mir
reden - aufgrund des netten Grußes an meine Adresse, 
der nicht allzu viele Interpretationen offen lässt, habe ich
damals doch nochmals ein Sachbuch mit dem Titel
"Terrorstaat - Die dunkle Seite der Macht" ins Visier
genommen, und veröffentlicht. Denn man will sich ja 
nicht nachsagen lassen, die Einschücherungsversuche 
von "Unbekannt" hätten Erfolg gehabt. Entstanden ist
demzufolge das Sachbuch mit dem wohl grausamsten
Inhalt - was sonst.

Verarbeitet habe ich die kleine Anekdote mit
der Patrone übrigens selbstverständlich auch in dem
Roman "Revolution, Baby!", Kapitel "Loch im Kopf".
LESEPROBE - HIER KLICKEN! 

Wie bereits erwähnt, habe ich über diesen
Vorfall, wie über einige andere, bis heute nicht
geredet. Die Ereignisse von gestern mit den
(erneuten) verborgenen Zugängen auf meine
Internetseiten waren wohl einfach so etwas wie
der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.


LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Oben: Der nette Gruß in Form einer Patrone im Jahr 2009
war der Auslöser für Dan Davis, nach "Geboren ind Lüge" doch
nochmals ein Sachbuch zu veröffentlichen ("Terrorstaat"), was bis dahin
nicht geplant war. Das Buch erschien in der Erstauflage im Jahr 2010.



Und nachdem ich bereits vor längerer Zeit Leser/
innen über den Newsletter Informationen über das
Auffinden von technischen Wanzen in meiner
Wohnung, samt Fotos, gab - und letztes
Jahr Technologie zum Aufspüren von technischen
Wanzen kostenlos an den Argo Verlag verliehen habe
(wann bekomme ich das eigentlich Zeug zurück?), ist es 
wohl einfach an der Zeit, erneut die Blauäugigkeit eines 
Großteils der Bevölkerung an den Pranger zu stellen, 
die keine Ahnung von dem hat, was in Deutschland
(aber auch an anderen Orten in der Welt) geschieht,
wenn man andere über kriminelle Machenschaften
und gewisse Kreise informiert.


LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben: Eine der technischen Wanzen neben einem 1 Cent Stück.


LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben: Eine der technischen Wanzen, gefunden in der Wohnung von Dan Davis,
neben einem 1 Euro Stück. Auf derebn Oberseite sieht man die Kleberückstönde, mit dem
die an einem Gegenstand befestigt war.



Und zudem hatte ich auch nicht vor, ein
Buch über meinen Vater zu schreiben und die
teilwesie doch sehr fragwürdigen Vorgänge, die
meiner Meinung nach mit zu seinem Tod führten.
Doch nachdem es zu mehreren Grabschändungen in 
der Vergangenheit kam, u.a. schöne blühende Pflanzen 
von "Unbekannt" teiweise herausgerissen und
teilwese abgeschnitten wurden, hab ich auch
diesen Wink als Botschaft verstanden, mich
doch nochmals sehr eingehend mit der Thematik
um den Tod meines Vaters zu befassen.



LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben: Das Foto zeigt zwei der Zweige
einer Pflanze, die auf dem Grab meines Vaters herausgeschnitten 
und dann abgeschnitten in voller Blüte auf das Grab gelegt wurden, als Beispiel
von Dutzenden solcher Vorgänge. Diesem Vorfall gingen mehrere weitere
Grabschändungen voraus.



Es liegt mir auch fern, den Tod meines Vaters hier
als "Mord" zu titulieren, denn mir reicht es völlig aus,
in dem geplanten Buch "Vater unser" einmal mehr
aufzuzeigen, wie krank unser System ist. 

Und auch wenn ich nicht zu viel verraten möchte, so
macht es mich doch wütend, wenn ich an Abläufe denke,
die sich ereignet haben.

Das Mysterium begann mit einem Arzttermin, bei dem der behandelte
Arzt meinen Bruder anrief und behauptete, mein Vater würde komplett verwirrt
vor ihm sitzen und man unterstellte ihm infolge, er habe Alzheimer-Demenz. Für uns war 
dies zum damaligen Zeitpunkt ein Scherz, denn sowohl mein Bruder als ich hatten nur
Stunden vorher mit meinem Vater Kontakt und er war, wie immer, bei klarem Verstand.
Und wenn man meinem Vater eines nicht unterstellen konnte, dann war es ein schlechtes
Gedächtnis. Er war niemals verirrt und hatte keinerlei Anzeichen in diese Richtung gehend. Was er letztlich hatte, war aber ein schlechter Gesundheitszustand aufgrund der Folgen
eines Herzinfarkts Jahre zuvor, der vieles nach sich zog, und der ohne Frage selbst
verschuldet war durch jahrelangen übermäßigen Nikotinkonsum.


Mein Bruder befragte daraufhin die beiden Damen, die ihn zu diesem Arzttermin
begleitet hatten und diese gaben einstimmig an, mein Vater wäre ganz normal gewesen,
also in keiner Form verwirrt.


Nach der fantasievollen Diagnose des Arztes begann das Martyrium meines Vaters,
das letztlich im Pflegeheim endete, mit einer Vielzahl von Medikamenten, die ihn
ruhigstellten. Vergeblich versuchten wir als Angehörige infolge, Einblick in die
Medikamentenliste zu bekommen, was uns über Monate hin verweigert wurde.
Nur einer freundlichen Schwester ist es zu verdanken, dass sie diese dann doch mal
auf ihrem Computer zeigte.


Nach Prüfung der Medikamente auf der Liste wurde mir klar, warum diese Liste so
lange verweigert wurde. Denn beim Blick in die Nebenwirkungen der Beipackzettel, die über
das Internet abrufbar sind, zeigen diese Identische Symptome auf, wie man meinen Vater als
Krankheitsbild diagnostizierte.


Darunter u.a.:

GABAPENTIN 300, mit den (als HÄUFIGE Nebenwirkungen dort angegeben): Schwächegefühl,
Zittern der Hände, Sprechstörungen, Denkstörungen, Gedächtnisstörungen, Verwirrung,
Blasenschwäche, Rückenschmerzen etc.


DIGIMERCK MINOR mit den angegebenen Nebenwirkungen Müdigkeit,
Agitiertheit, Verwirrtheit.


RAMIPRIL/HCT mit den möglichen Nebenwirkungen Bewusstseinsverlust, Verwirrtheit,
Leberzellenuntergang mit eventuell tödlichem Ausgang, akutes Nierenversagen,
Leberfunktionsstörungen, Abfall der Granulozyten etc. und mit der angegebenen Besonderheit,
dass es bei Patienten mit einer Herzschwäche (mein Vater hatte wie erwähnt zuvor einen
Herzinfarkt) der Blutdruck massiv abfallen kann, mit eventuell tödlichen Folgen.


FUROBETA mit den als SEHR HÄUFIG angegebenen Nebenwirkungen Teilnahmslosigkeit,
Schläfrigkeit, Verwirrtheit, Muskelschwäche.


SIMVASTATIN mit den angegebenen Nebenwirkungen Müdigkeit, Muskelschwäche, muskuläre
Koordinierungsstörungen, Muskelzerfall


Usw. (ich könnte die Liste hier noch mit Medikamenten hier noch fortsetzen, nähere Informationen im Buch "VATER UNSER")


Seltsam, wenn die Einnahme von Medikamenten genau das verursacht an
Nebenwirkungen, was offiziell dem Krankheitsbild zugeschrieben wurde, was der Arzt
offiziell einer angeblichen Demenz und anderen gesundheitlichen Problemen zuschrieb.


So seltsam, dass wir das heim darauf ansprachen.


Und der Arzt unfreundlich jetzt plötzlich behauptete, die Liste wäre überhaupt nicht
aktuell, die uns vorgelegt worden wäre…


Mein Bruder schrieb hierzu damals:
Da die Herausgabe der Medikamentenliste lange verweigert wurde, besteht die
Möglichkeit, dass die hier vorliegende Liste zwischenzeitlich modifiziert wurde und
nicht der ursprünglichen Medikamentierung entspricht. Ein Grund der Verweigerung ist
ansonsten nicht ersichtlich.


Zudem durfte die Liste nur von einem schon bereitliegenden Blatt abgeschrieben werden. Der
Grund ist auch hier nicht ersichtlich, schlimmstenfalls kann dies bedeuten, dass die vorgelegte Liste
nicht mit der originalen Liste im Computer übereinstimmt und man bei einer näheren Betrachtung
Veränderungen in den Eintragungen erkannt hätte.


Die Verweigerung der Medikamentenliste stellt eine Verletzung der Aufklärungspflicht von
Patient und Angehörigen dar.“


Dass mein Vater selbst vermutete, dass die Medikamente seinen Gesundheitszustand verursachten, wurde mir klar, als ich ihn eines Tages im Krankenhaus besuchte und ich
im Zimmer, unter dem Bett, unter dem Tisch und an anderen Stellen ausgespuckte
Tabletten fand.

Eines Tages wurde mein Vater
etwa ein Jahr vor seinem Tod kurzzeitig in ein Krankenhaus
eingeliefert, stand aufgebart vorne am Empfang neben 
meiner Schwester, und keiner kümmerte sich um ihn.

Als meine Schwester nach längerer zeit nachfragte,
warum man sich nicht um ihren Vater kümmern würde, 
der als Notfall eingeliefert wurde, bekam sie die genervte 
und unfreundliche Antwort, ob sie nicht sehen würde, dass
ihr Vater gerade stirbt!

Dies sollte also offensichtlich die Begründung dafür sein,
dass man sich nicht um ihn kümmerte. 

Wohl gemerkt: 
Dieser Vorfall ereignete sich etwa 1 JAHR vor 
seinem Tod.



LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

lLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben:
Ich ("Real name" Daniel Bosch) mit meinem Vater
in meiner Kindheit in Venedig.


INFOS ZUM BUCH - HIER KLICKEN!



Nur ein Beispiel von vielen dafür, dass ich mit dem
geplanten Buch einmal mehr für die Außenwelt
deutlich machen möchte, was viele Familien
in ähnlicher Form durchmachen.

Ob Sie persönlich am Ende des Buches sagen,
"Irgendetwas stimmt hier nicht", oder ob die 
geschilderten Eriegnisse als eine tragische 
Verkettung von Zufällen halten, das 
wird Ihnen überlassen.

Aber: 
Wie krank muss man sein, um ein Grab
zu schänden?

Tatsache ist jedenfalls, dass diese 
Grabschändungen den Auslöser dafür gaben, 
das Buch zu planen.

Als kleine Anekdote und Verbindung
zum Buch "Terrorstaat", dem ebenfalls ein Gruß
in Form einer Patrone vorausging.


Ich könnte Ihnen eine Vielzahl weiterer
Geschichten dieser Art erzählen, doch darum geht
es mir hier nicht. 

Mir geht es in dieser Flut aus der Befragung von
Nachbarn, die später mit mir darüber redeten,
den ständigen Angriffen von Hackern, mit denen
mein Anbieter zu kämpfen hat und von dem mir ein
Mitarbeiter nebenbei am Telefon berichtete, über eine
Vielzahl anderen Dinge ganz einfach darum, dass
Sie kapieren, dass Sie solange von unserem System 
nichts zu bfürchten haben, so lange Sie das denken
und tun, was Sie in deren Augen tun sollen.

Doch sobald Sie Ihr Spürsinn in eine
Richtung führt, die irgendjemandem im Hintergrund
nicht passt, dann werden Sie dies früher oder später
zu spüren bekommen.

Diese scheinheilige Fassade, mit der man
uns versucht zu verkaufen, es gäbe eine freie
Meinung, ist eine Illusion. 

Das ist meine persönliche Erfahrung.

Und Sie können versichert sein, auch die Erfahrung
anderer, die es gewagt haben, zu tief zu graben.



LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben: Dan Davis ("Real Name" Daniel Bosch).



Wenn Sie das tun, sind Sie auf sich
alleine gestellt.

Fragen Sie Autoren wie Jan van Helsing, mit
welchen Schwierigkeiten sie zeitweise zu
kämpfen hatten. Und sicherlich habe ich
vor vielen Jahren die Spezies der selbst ernannten
"Gutmenschen" mit auf den Plan gerufen, die
anonym Briefe und Patronen verschicken, weil sie
so "Gut" und ich so "Schlecht" bin (und diese unter 
Umständen sogar Gräber schänden, um das nochmals
zu unterstreichen) - als ich es damals wagte, die 
Anschuldigungen gegen Jan van Helsing
und seine angeblichen Ideologien, die man ihm
unterstellte,  zu hinterfragen.

Warum ich dies tat, habe ich vor einigen Jahren
etwas näher in einem Artikel zusammengefasst:

Seitdem werde auch ich überschüttet mit
den Behauptungen der "Gutmenschen", die bewusst
Lügen im Internet verbreiten und in negativen Kritiken
ihre zum Teil erfundenen Behauptungen als Fakten
darbieten. Auch hierzu habe ich eine Serie
verfasst, die teilweise bereits online ist:

Haben Sie jemals einen Bericht im TV
darüber gesehen, dass Autoren in der Vergangenheit
vermehrt mit den Angriffen von "Unbekannt" zu tun
hatten, weil sie zeitkritische Bücher schrieben?
Computer gerne mal das zeitlich segnen vor einer
Veröffentlichung (bei mir zeitgleich am selben Tag der
Hausrechner, die externe Festplatte und das Notebook...
/ morgen, als ich aus dem haus ging, war alles noch intakt -
abends, als ich nach Hause kam, alle drei kaputt...), 
wer soll es ihnen verdenken, worüber u.a. auch Jan van 
Helsing aus eigener Erfahrung berichtete. Oder Emails 
und Kontakte im großen Stil von offensichtlich unbebannter 
Seite gelöscht werden, worüber z.B. der Autor Guido 
Grandt in seinen Sachbuch "Der Amoklauf von 
Winnenden" aus eigener Erfahrung erzählt.


Vermutlich scheint es einigen Personen nicht zu passen,
dass Autoren wie ich und andere gerne mal die Wahrheit 
ankündigen, bevor es dann in den Massenmedien zum
Teil Jahre später genauso geschieht und kommt. Und als
"brandheiße NEWS" tituliert natürlich. Doch wem fällt es
schon auf, dass zum Beispiel die brandheißen NEWS
von 2017 in den Mainstream-Medien über Meere auf
den Saturnmond Enceladus schon seit Jahren
über COVER UP! online standen:

Oder zum Beispiel mein Buch "Enter your Matrix"
betreffend, bereits darin angekündigt wurde, was 10 Jahre
später  im Jahr 2015 Realität wurde - nämlich die
"Vorratsdatenspeicherung als Überwachungsoption"
in unseren PKWs, heute bekannt unter dem Namen eCall

Aber natürlich auch das Maut-System für PKWs.


LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Bild oben: bereits im Jahr 2004/2005 kündigte der Autor Dan Davis ein Tracking-System
für alle PKWs an (siehe u.a letzter Satz unten im Bild oben), welches 10 Jahre später tatsächlich
verbindlich in alle PKWs ab 2015 eingeführt wurde unter dem namen "eCall". Sowie natürlich
die Maut für PKW... Nur zwei Beispiele (von vielen) hier alleine auf einer Seite in einem
seiner Bücher, die deutlich machen, wie das in den Büchern von Dan Davis angekündigt
Szenario Schritt für Schritt umgesetzt wird. Auszug aus dem Buch "Enter your Matrix", David
Simon (ein weiteres Pseudonym von "Dan Davis").



Ohne Frage: In "Enter your Matrix", dem benannten Buch,
habe ich damals im Jahr 2004/2005 etwa 10 Jahre vermutet,
nun werden es vermutlich 13 (zumindest bezgl. der Maut für PKW)
aus damaliger Sicht sein. Ich bin untröstlich. Aber was viel gewichtiger
ist, ist die Randbemerkung: Was wäre denn nun, wenn diese
ganzen hitzigen Diskussionen über pro und contra 
Maut für alle Autos nur ein Kasperle-Theater für die
Bevölkerung war? Weil es ohnehin beschlossen war, dass
sie in einem bestimmten Zeitfenster kommt. Würde Sie
das beunruhigen? Wenn es kein Zufall wäre, dass ich
hier über etwa 10 Jahre spekuliert habe? Und es jetzt
doch ziemlich genau so kommt.



LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL




Nun, auch hierzu möchte ich sie eigentlich nicht
langweilen. Denn ich habe ja eine ganze Litanei
ähnlicher "Zufälligkeiten" in meinem Buch "7 - Die letzten
Tage / Band 1" aufgeführt, das 2015 über Argo erschien.
Der interessierte Leser findet hier sicherlich mehr Infos.

Und es geht mir ehrlich gesagt auch nicht darum, dass Sie
den Inhat dieses Newsletters weiterverbreiten.

Es hat sich mir inzwischen nur die Frage gestellt, 
ob diese Vorgänge gegen Personen, die eigentlich 
GEGEN VERSCHWÖRUNGEN schreiben und Fakten
in der Welt zusammentragen, Personen befragen etc.,
mundtot gemacht werden sollen, während man das 
Gefühl nicht los wird, dass wir das in Deutschland
alles schon mal hatten...:

Das gegen kritische Stimmen, die kriminelle
Machenschaften innerhalb der Regierungen und 
Geheimdienste sammelten und anprangerten,
mundtot gemacht oder ermordet wurden, während
die Mainstream-Medien (damals wie heute?)
immer öfters "Fake News" zu Fake News erklären,
weil sie nach Ihrer Wahrheit in genau jenen
Quellen suchen, die unter Umständen falsch sind
(siehe das Buch "Geboren in die Lüge"
mit vielsagendem Titel). 

Nun habe auch ich die Wahrheit nicht gepachtet,
doch wenn man zum Beispiel die Angriffe gegen Donald 
Trump betrachtet, der von den gleichen Stellen dann
angegriffen wird, wenn er seine Wahlversprechen wahr
macht ("Da seht Ihr doch, der macht alles wahr! Jetz habt 
Ihr den Salat!")  aber AUCH wenn er sie NICHT umsetzt 
(umsetzen kann), wie zum Beispiel derzeit bei einer günstigeren
Krankenvericherung für alle, weil Obama Care aus dem Ruder läuft.
Dann heißte es: Seht her, er macht seine Wahrversprechen nicht wahr!
Jetzt habt Ihr den Salat!"   

Ich bin Vegetarier und mag Salat. Aber:

Bedeutet. Egal, wie es läuft, er wird angegriffen.

Auch wenn die Angriffe bei logischer Betrachtung komplett
ungerechtfertigt sind, wie beim benannten Beispiel "Trump Care"
- da er sie schon gerne hätte, aber dafür die Mehrheit 
des Repräsentantenhauses benötigt, sprich andere, die
mitziehen...

Jeder Versprecher von Donald Trump und jeder Fehler
wird medientauglich ausgeschlachtet.

Dabei ist es mir nicht sonderlich schwer gefallen, auf 
Youtube etc. spontan ein Ranking der Peinlichkeiten
anderer hochrangiger Politiker (nehmen wir nur George Bushs
Lister der Peinlichkeiten und Aussagen wie

"One of the hardest parts of my job is to connect Iraq to the war on terror."

("Eine der schwierigsten Aufgaben meines Jobs ist es, den Irak mit dem Krieg gegen
den Terrorismus zu verknüpfen.") Bush im Interview mit dem US-Sender CBS am
6. September 2006.

oder

"There's an old saying in Tennessee - I know it's in Texas, probably in
Tennessee - that says, fool me once, shame on ... shame on you. Fool me - you
can't get fooled again."

("Es gibt da ein altes Sprichwort in Tennessee - auf jeden Fall gibt es das in Texas,
also vielleicht auch in Tennessee - das lautet: Täusche mich einmal, Schande ... Schande
über dich. Täusche mich - du kannst nicht noch einmal getäuscht werden.")

Bush während einer Rede in Nahsville, Tennessee, am 17. September 2002. Quelle: Time.
Die Redewendung lautet korrekt: "Täusche mich einmal, Schande über dich. Täusche
mich ein zweites Mal, Schande über mich."

einschließlich Angela Merkel (ein Beispiel von vielen - ihre Aussage:)

"Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht. Unglücklicherweise
lautete der nächste Satz auch noch: "Das gilt genauso auch für Angriffe
auf Moscheen."

zusammenzustellen, bei dem ich mir nicht sicher
bin, ob Donald Trump hier herausragt.

Außer man
möchte, dass er herausragt...

In diesem Sinne,

noch eine schöne Woche.

Ihr Dan Davis."

(Statement von Dan Davis vom 23.05.2017)



---------------------------------------------------------------



LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un
Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY!