COVER UP! NEWSMAGAZINE von Dan Davis  - Das Magazin gegen Rechts und gegen Geheimgesellschaften
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Dan Davis im Interview mit Lady Amaranth
Das Gothic- und Fashion-Model über ihre Arbeit, übersinnliche Phänomene und die "Dark Society"
 
Dan Davis interviewte das Londoner Gothic- und Fashion-Model LADY AMARANTH über ihre Arbeit, Projekte, Vergangenheit und Zukunft. Wie denkt Amaranth über zeitkritische Themen? Werden wir von einer "Dark Society" regiert, die im Hintergrund die Fäden zieht? Hatte sie selbst schon "über-
sinnliche" Erlebnisse? Glaubt sie an
Gott? Ist die Menschheit dabei sich
selbst zu vernichten? Wie kam sie
dazu als Model zu arbeiten und wie
ist ihre unzweifelhafte Verbindung
zur Gothic-Szene? Was war für sie
der Auslöser in dieser Szene "ihre
Religion" zu suchen? Eines vorweg:
Die Ansichten von Lady Amaranth
sind durchaus zeitkritisch und lassen Platz für Spekulationen. Jetzt hier im COVER UP! Newsmagazine. 
 
Das Gothic- und Fashion-Model LADY AMARANTH hatte selbst schon über-
sinnliche Erlebnisse, betrachtet die Welt
aber aus einem durchaus realistischen
Blickwinkel und hinterfragt gerne die Dinge. Sie kann sich durchaus vorstellen, dass
die Menschheit von einer geheimen "Dark
Society" regiert wird, die im Hintergrund
die Fäden zieht, wie man es beispiels-
weise den Illuminaten und den Freimaurern
nachsagt. Was die Zukunft der Menschheit
und der Welt angeht, hegt sie kritische
Gedanken. Im interview mit dem Autor
Dan Davis geht sie auf diese Themen und
ihre Arbeit als Model näher ein.

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Oben: Das Fotomodel LADY AMARANTH ist stark durch die Gothic-Szene beeinflußt. Foto: "Clothing Nightshade"
by The Gothindulgence.
 
Rechts: Lady Amaranth, "Clothing Nightshade", by TheGothindulgence.
 









Dan Davis: Hi Amaranth. Du arbei-
test als Fashion- und Gothic Model.
Kannst Du etwas über Deine ersten Schritte in diesen Bereichen erzäh-
len? Und was bedeutet Dir die Go-
thic-Szene?
 
Amaranth:  Ich konnte mir niemals vorstellen ein Model zu werden, es war nie wirklich ein wirklicher Wunsch von mir. Ich war nur inspiriert vom Gothic-
Look und liebte es diesen zu erforsch-
en. Mein erstes Shooting war mit der amerikanischen Fotografin Nadya Lev,
die so wundervolle Arbeiten macht. Ich musste einfach ja sagen als sie mich fragte. Von da an fragten mich immer wieder Freunde, ob ich für ihre Online Shops als Model als deren Favorit arbeiten könnte und von da an hatte
es einen Schneeballeffekt. Ich denke
das, was ich am meisten daran liebe
und die Sache war warum ich es mach-
te, ist die Möglichkeit meine Tagträu-
me Realität werden zu lassen. Die fan-
tastischen Szenen auf den Fotografien, die in meinem Kopf waren und die plötzlich als reale Fotografien für die Ewigkeit existierten.


Links: Das Gothic- und Fashion-
Model Lady Amaranth, "Clothing drag-in-a-Box" by Taya Udin.
 

Dan Davis: Welche Art von Fotos magst Du am meisten wenn Du
als Model arbeitest?
 
Amaranth: Ich mag am meisten Fan-
tasie-Szenarien, die eine Geschichte erzählen oder einen Charakter dar-
stellen. Die von denen man glaubt
sie wären aus einem Spielfilm oder einem Märchen. Für mich lassen sie
die Unschuld und die Wunder meiner Kindheit auferstehen. Auf der anderen Seite können Shoots für Kleider
ebenso Spaß machen – bezahlt
dafür zu werden sich anzuziehen.
 
Dan Davis: Entscheidest Du in der Regel selbst wie Du fotografiert werden willst oder ist das die Freiheit des jeweiligen Fotogra-
fen?
 
Amaranth: Kommt darauf an. Kann beides passieren. Als ich anfing ma-
chte ich fast nur Aufnahmen für Fotografen deren Arbeiten ich bewunderte und mit denen ich zusammenarbeiten wollte. Inzwi-
schen läuft es meistens anders-
herum. Doch es macht keinen
großen Unterschied wer wen findet.
Tatsache ist, dass sich zwei krea-
tive Leute treffen, die zusammen-
arbeiten um ein gemeinsames Ziel
zu erreichen.
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Rechts: Das Model Lady Amaranth,
"Music of the Night" by Kestrel.
 




Dan Davis: Wie würdest Du Dich selbst beschreiben?
 
Amaranth: Eine Träumerin mit Zementfüßen. Eine Idealistin, betrunken von der Realität. Eine leichtherzige Komödiantin in einer kalten dunklen Zeit. Eine Person
die es sich wünscht aussuchen zu können und die Schönheit umarmt
– aber nicht Schönheit in dem Sin-
ne wie sie von den meisten verstan-
den wird: Die Schönheit hinter der Fassade. Eine Person die Ehrlich-
keit bewertet und der man vertrau-
en kann, die durchweg missver-
standen wird.
 
Dan Davis: Die Gothic-Szene ist
in vielen Bereichen sehr spiritu-
ell. Glaubst Du an Gott?
 
Amaranth: Ich glaube an eine Kraft
die größer ist als wir. Ein gemein-
samer Ursprung aus dem wir kom-
men und zu dem wir eines Tages
zurückkehren. In einigen Religionen wird dies „Gott“ genannt und in anderen nennt man es anders und deutet es anders. Ich denke die meisten Religionen haben denselben Basisglauben, auch wenn sie sich in anderen Dingen unterscheiden.

 
Links: Das Gothic- und Fashion-
Model Lady Amaranth, by Polstar
Location, Greenwitch.
 
 
 







Dan Davis: Denkst Du das die Geschichten in der Bibel über Jesus, dass er über das Wasser laufen und Kranke heilen  konnte und all diese Sachen, wahr sind?
 
Amaranth: Ich glaube, dass diese Geschichten die Wahrheit für jene Menschen war, die sie niederschrie-
ben. Die Wahrheit ist eine subjektive Sache, besonders wenn sie in sol-
chen Geschichten überliefert wurde. Ob sie wahr für mich sind? Nun, es spielt keine Rolle, wichtig ist letztlich die Bedeutung hinter all diesen Ge-
schichten.
 
Dan Davis: Hattest Du jemals ein eigenes übernatürliches Erlebnis? Glaubst Du prinzipiell an solche Sachen?
 
Amaranth: Ich habe eine klare Fan-
tasie und hatte viele solche Erlebnis-
se! Doch die Erwachsene in mir ver-
sucht sie rational zu deuten (Lacht).
 
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Rechts: Das Model Lady Amaranth by Fotomill.
 

Dan Davis: Welche Musik hörst Du und welche Band gefallen Dir? Hast Du zur-
zeit ein Lieblingsbuch
oder einen Lieblingsfilm?
 
Amaranth: Ich mag sehr die die Musik von PRETENTI-
OUS, MOI? Es ist definitiv
eine meiner Favoriten, sie haben einen genialen 90s Gothic-Sound, den ich vereh-
re. Düster mit tanzbaren Be-
ats und Soundscapes, die einen berühren. Außerdem
mag ich Bands wie FAITH AND THE MUSE, LONDON AFTER MIDNIGHT, ABNEY PARK, DIE LAUGHING,
EMPIRE HIDEOUS, SIOUX-
SIE AND THE BANSHEES, THE MERRY THOUGHTS, EMILY AUTUMN, PARALY-
SED AGE, ROSETTA STONE, SUSPIRIA...

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Und viele mehr, die ich jetzt vergessen habe, hier aufzulisten!

Links: Das Model Lady Amaranth
by Taya Udin.
 


Bei Filmen ist es definitiv THE ADDAMS FAMILY und SPINAL
TAP: Beides sind Filme die ich
mir anschaue wenn ich Notwen-
digkeitszujubeln will und die ich
immer und immer wieder anschau-
en kann. Ein neuer Favorit ist der Science Fiction DISTRICT 9, doch ich denke dies beruht hauptsäch-
lich darauf, dass ich die meiste
Zeit meines Lebens in Südafrika
verbracht habe.
 
Dan Davis: Was sind Deine nächsten Projekte als Model?
 
Amaranth: Weiterzumachen und
die Dinge fotografisch als Geschi-
chten umzusetzen, die in meinem Kopf leben. Ich habe auch einige großartige Designer bei denen ich schon ziemlich aufgeregt bin, um mit diesen zusammenzuarbeiten
und deren Waren zu präsentieren. Danach, wer weiß… Vielleicht werde ich dann auch hinter der Kamera arbeiten.

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL 
Rechts: Das Model Lady Amaranth,
by Willy Hutch.
 






Dan Davis: Es gibt viele Proble-
me auf der Erde. Siehst Du die Zukunft der Welt düster und trau-
rig oder eher positiv? Denkst Du
die Menschheit wird sich eines Tages selbst vernichten?
 
Amaranth: Ich denke die Erde und
die Menschheit ist im Wesentlichen
ein elastisches Gefüge. Die Natur
hat ihre eigenen Mittel um zurück-
zuschlagen und die Menschheit wird erfinderischer und bewusster dafür
was sie machen und damit verursa-
chen. Weil ich nicht unbedingt posi-
tiv darüber denke, wie sich die Welt entwickelt, denke ich, dass dies letztlich notwendig sein wird. Und
wenn die Menschheit weiter damit fortfährt, ihren Weg gegen die Um-
welt einzuschlagen, wird sie ohne
Frage verlieren.
 
Dan Davis: Welche Bilder aus der Vergangenheit von Dir magst Du
am meisten?
 
Amaranth: Ich finde es so schwer
hier einige auszuwählen. Und wenn
ich es versuche ändere ich meine
Meinung später wieder je nach
Stimmung. Jedes Bild ist wie ein
Kind, ein Stück von mir, und ich
liebe jedes davon aus unterschied-
lichen Gründen.


Links: Das Gothic- und Fashion-
Model Lady Amaranth, Clothing
Juwellery by Taya Udin.
 
 







 
Dan Davis: Zum Schluss eine politische Frage mit der Bitte
um Deine Meinung dazu. Wie denkst Du über unsere Regie-
rungen? Könnte es sein, dass
es im Hintergrund eine dunkle Elite gibt, die die Welt regiert, wie es über die Illuminaten
und die Freimaurer berichtet
wird und wovon einige Mensch-
en überzeugt sind? Oder denkst
Du dies ist nicht die Wahrheit?
 
Amaranth: Da ist so viel in unserer Welt, was wir nicht wissen. Zu viele Menschen und zu viele Lügner. Ich wäre nicht überrascht, wenn es im Hintergrund einige geheime Eliten gibt, die versuchen die Welt zu re-
gieren. Doch ich neige dazu Ver-
schwörungstheorien nur dann ab-
zukaufen, wenn genügend Bewei-
se vorliegen.
 
Dan Davis: Vielen Dank für das Interview Amaranth, und alles Gute für die Zukunftund die nächsten Projekte.
 
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
(COVER UP! Newsmagazine, 20.07.2010)
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN