COVER UP! NEWSMAGAZINE von Dan Davis  - Das Magazin gegen Rechts und gegen Geheimgesellschaften
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Osama bin Laden - "Tot oder lebendig"? 
Die Lügen über den einstigen "Staatsfeind Nr. 1" - gefälschte Fotos, Videos & Eingeständnisse
 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
All Seeing Eye of Horus at Ground Zero During the 9/11 Memorial Service
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Bereits wenige Minuten nach den Anschlägen  vom 11. September 2001 in den USA war für die Medien
und die US-Regierung klar, wer dahinter steckt: Al Kaida und Osama bin Laden. Er selber hat seine Betei-
ligung stets abgestritten,was zu falschen Übersetzungen von Originalaufnahmen führte, um ihn doch etwas in den Mund legen zu können, wie das Fernsehmagazin "Kontraste" bereits vor Jahren belegte. Selbst ein Fernsehgericht spielte den Prozess gegen Bin Laden in der Vergangenheit durch und sprach ihn aufgrund der widersprüchlichen Sachlage  und der fehlenden Beweise frei. Am Sonntag, den 1. Mai 2011, wurde er den offiziellen Berichten zufolge bei einer gezielten CIA-Operation bei der pakistanischen Stadt Abbottabad ermordet. Damit wird er nicht mehr zu den Anschuldigungen um 9/11 Stellung nehmen können. Und es gibt noch mehr Fragen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Bild oben: Gedenk-Ritual am Ground Zero, New York, in Gedenken an die Anschläge  vom 11.September 2001, für die man offiziell Osama bin Laden und Al Kaida verantwortlich  machte, in Form eines "Allsehenden Auges". Doch ein Großteil der Weltbevölkerung  schläft weiter und glaubt an die offiziellen Dementis zu Verschwörungs-Inside-Theorien in den Massenmedien und aus den Mündern der US-Regierenden.
 
Bin Laden ist tot. So hat es die Welt vernommen. Angeblich wurde bereits ein DNA-Test gemacht, der eindeutig belegen würde, es handele sich bei einer der Leichen um den seit Jahren gesuchten Osama bin Laden. Prüfen wird dies nun im Nachhinein keiner mehr können, denn seine Leiche wurde bereits auf See bestattet. Mit ihm wurde dann auch die Wahrheit über seine angebliche Verstrickung in 9/11 begraben. Allerdings gibt es auch Menschen, die die offiziellen Meldungen anzweifeln, denn die Leiche, die bin Laden darstellen soll, gibt Rätsel auf. Hatte sich bin Laden den Bart gefärbt? Denn auf anderen Aufnahmen aus der nahen Vergangenheit war dieser bereits fast vollständig schlohweiß. Und dies ist nicht das einzige auffallende Detail. Wer gefälschte Fotos als Beweis für seine Ermordung ins Spiel bringt, wie viele der Massenmedien, dessen Geschichte sollte man etwas näher auf  Glaubwürdigkeit unter die Lupe nehmen:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Oben: Wie aus einem alten Foto von Osama bin Laden und dem Foto eines Ermordeten  mit Fotoshop die Leiche vom angeblichen Osama bin Laden wurde. Nicht die einzige Lüge "im Kampf gegen den Terror"...
 
Das gefälschte Foto:
FRAGE 1: Warum keine grauen Haare?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Links: Die angebliche "Leiche von                  Rechts: Neuere Aufnahmen von bin Laden zu
bin Laden" hat plötzlich kaum graue               seinen offiziellen Lebzeiten zeigen ihn bereits 
Haare mehr. Und wenn er sich tat-                 mit fast vollständig grauem Haar und Bart. Hat
sächlich die Haare und den Bart ge-               er sich die Haare und den Bart kurz vor seinem 
gefärbt hat, warum dann einige Sträh-             überlieferten Tod gefärbt?
nen am Bart der Länge nach nicht?
Denn ansonsten wären beim Heraus-              Die offizielle Antwort nach den ersten kritischen
wachsen die Haaransätze grau - nicht             Stimmen zu diesem Punkt: "Ja, seine Haare
aber einige komplette Barthaare. Die-              wären gefärbt gewesen"...
ses Erscheinungsbild wirkt wie der
aktuelle Zustand natürlichen Ergrau-
ens des Ermordeten.
 
 
FRAGE 2: Wo ist die Zahnlücke?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Links: Die "Leiche von bin Laden"                    Rechts: Der echte bin Laden war bislang
besitzt offensichtlich eine Zahnlücke.               ohne Zahnlücke zu sehen.
 
 
FRAGE 3: Unterschiedliche Augenbrauen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Links: Die "Leiche von Osama bin          Rechts: Augenbrauenpartie des echten Osama
Laden" hat eine andere Augenbrauen-      bin Laden. Sie besitzt offensichtlich eine andere
partie.                                                    Form wie die des angeblich getöteten Osama
                          .                                Bin Laden.
 
                                                     
Das gefälschte Foto wurde vom pakistanischen Fernsehen in die Welt gesetzt und die Bildfälschung wurde
ungeprüft in Folge von den meisten Massenmedien weltweit über
nommen. Dementgegen machte das COVER UP! Newsmagazine schon kurz nachdem die ersten Aufnahmen über die Massenmedien ausgestrahlt wurden deutlich, dass es sich bei diesem Bild um eine Fälschung handelt.
 
Tatsache ist, auf bin Laden wurde eine Belohnung in mehrstelliger Millionenhöhe ausgesetzt. Auf einem anderen gezeigten Foto sieht man Obama und Hillary Clinton angeblich neben anderen Personen vor einem Fernseher bei einer Liveschaltung sitzen, als die Tötungsaktion gegen bin Laden am Laufen war. Die US-Außenministerin Hillary Clinton machte auf der Aufnahme ein geradezu entsetztes Gesicht. Wieder wurde in den Massenmedien ein
neuer Quatsch mit dem Tenor verbreitet, man würde am Gesicht von Frau Clinton deren Entsetzen ablesen können. Später kam heraus, dass das Foto die Außenministerin bei der Anbahnung eines allergischen Hustenszeigte, was ihren Gesichtsausdruck erklärte. An diesem einfachen Beispiel sieht man deutlich, wie die Massenmedien versuchen, jede  Gestik dafür zu nutzen, um die "bösen Buben & Mädels" als freundliche, nur das beste
wollende Personen vor der Weltöffentlichkeit darzustellen, mit Gefühl und Herz. Was, wie in diesem Fall geschehen, durchaus zu grotesken Situationen führen kann, wenn die betreffende Person selbst später dementiert, weil doch einige nun plötzlich ein Zeichen von Schwäche in ihrer Pose sahen.  
 
Bin Laden hat, sieht man von einigen gefälschten Video-Geständnissen ein mal ab, nie die Anschläge vom 11. September 2001 eingestanden. Im Gegenteil, er hatte jede Verbindung zu diesen Terroranschlägen stets abgestrit-
ten, wie er auch persönlich nach 9/11  in einem Interview mit dem arabischen Fernsehsender Al Dschasira beteuerte. 
 
Glaubwürdigen Quellen zufolge ist Osama bin Laden bereits relativ kurz Zeit nach 9/11  ermordet worden und sein Leichnam wurde eingefroren, um ihn später, zu einem Zeitpunkt, bei dem es politisch sinnvoll erscheint, dann offiziell sterben zu lassen. Tatsächlich ist die  "letzte Tötung" von Osama bin Laden vom 1.Mai 2011 bereits die 9. offizielle Meldung über seinen Tod seit 9/11. Und ganz zufällig geschah die Mission "Geronimo" im Jahr 2011 zu  einer Zeit, als Präsident Bushs Werte in der Bevölkerung auf einem nicht enden wollten den Tiefflug in den Keller waren. Auch das Datum, der 1. Mai, wurde nicht zufällig gewählt. So wurde der Orden der Illuminaten am 1. Mai des Jahres 1776 in Ingolstadt gegründet.
 
 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
Alex Jones über Bin Laden`s Tod
►Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber!►Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!►Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sin...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 




LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
Alex Jones doesn't buy Bin Laden's death
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 




 
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
Nach dem nun "9. Tod" von Osama bin Laden wird es nun ohne Frage schwer,  die Wahrheit , wenn diese eine
andere ist, als die offiziell verbreitete, über 9/11 und seine "Mittäterschaft" zu erfahren, nachdem die Leiche bereits am 2. Mai 2011 "im Meer entsorgt wurde". Eine Behauptung, die selbst Menschen, die nicht viel mit dem Glauben
an Verschwörungen zu tun haben, zum Stirnrunzeln bringt.
 
Denn wie mit den Trümmern des WTC, die nach China und in andere Regionen verkauft und eingeschmolzen wur-
den, hatte man es offensichtlich mit der Leiche von bin Laden ebenso eilig, sie zu entsorgen. So pochte man zwar auf die offiziellen Traditionen bei dieser Vorgehensweise, die Leiche innerhalb von 24 Stunden zu entsorgen, aber in Konzentrationslagern wie in in Guantanamo interessiert die USA nun wirklich keine Traditionen bei der  Abhandlung und Entführung von Personen. So fragt man sich, wie es es sein kann, dass der der angeblich Verantwortliche für 9/11 einfach so ermordet und entsorgt wird, ohne dass man sich diese Gelegenheit zunutze macht, hinter die Ge-
heimnisse des Anschlags zu kommen? Eventuell weil schon alle Geheimnisse bekannt sind und es ein Inside-Job
war? Gerne hätten wir die offiziellen Worte von bin Laden vor einem Gericht zu seiner angeblichen Verwicklung in die Anschläge des 11. Septembers 2001 in den USA gehört. Aber irgendwie war vielen von uns ja schon immer klar,
dass es nicht dazu kommen würde...
 
(COVER UP! Newsmagazine, 2. Mai 2012)

 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN