COVER UP! NEWSMAGAZINE von Dan Davis  - Das Magazin gegen Rechts und gegen Geheimgesellschaften
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Dan Davis im Interview mit Model TANJA
Tanja über ihre Arbeit als Fotomodel, "Sunshine Live", 9/11, Fukushima, Terrorismus & Träume
 
Das Mannheimer Fotomodel Tanja Steinmann  machte Shootings für den Radiosender "Sunshine Live" und viele andere. Hier berichtet sie Dan Davis in einem Inter view über ihre Arbeit, nimmt Stellung zu Fukushima, den Gefahren
durch Atomenergie, Terrorismus und
vielem mehr. Wie denkt das bildhüb-
sche Model über die Anschläge vom
11. September 2001? Sind für Tanja
alle Fragen hierzu bereits geklärt -
oder sind noch Fragen offen? Hat sie
schon einmal ein Erlebnis in der Reali-
tät vorausgeträumt? Mit welchem Fotographen würde sie gerne zusam-
menarbeiten? Ist es für Tanja nur eine Frage der Zeit, bis der nächste große Terroranschlag ins Haus steht? Und wie
geht sie mit der Bedrohung um? Diese
und viele weitere Antworten jetzt hier
im COVER UP! Newsmagazine!
 
Links: Fotomodel Tanja Steinmann (by
Marius Gaide).
 

Tanja Steinmann arbeitet seit 2009 professionell als Fotomodel und hat schon viele Shootings und Werbekampagnen,
wie zum Beispiel für den Holliday Park in Hassloch oder den Radiosender " Sunshine Live", hinter sich. Wie denkt das junge
Model, welches an Karma glaubt, über
"9/11" - und ist es nur eine Frage der Zeit,
bis Terroristen Atomanlagen ins Visier nehmen? Dan Davis befragte sie zu
diesen und vielen anderen Themen.
 
Rechts: Tanja Steinmann (by Max Grundmann).
 
Dan Davis: Hallo Tanja. Seit wann arbeitest
Du als Model und wie bist Du zu dazu ge-
kommen?
 
Tanja: Als Model arbeite ich seit 2009. Hierzu bin ich eher durch Zufall durch ein Fotoshooting mit dem Fotografen Manfred Oberacker ge-
kommen, das ich eigentlich nur gemacht hatte,
um ein paar schöne Bilder für mich zu haben.
Er hat mir den Anstoß dazu gegeben, es doch einmal als professionelles Model zu versuchen. Durch ihn bin ich auch an erste Jobs gekom-
men und konnte so meine Kontakte in dem Bu-
siness weiter ausbauen. Das Modeln hat mir
von Anfang an großen Spaß gemacht und das macht es auch immer noch (lacht).
 
Dan Davis: Welche Art von Fotos liegen Dir
am meisten?
 
Tanja: Ich würde sagen, das sind vor allem
Beautyaufnahmen, sowie allgemein Portraits
und auch Lifestyle-Fotos. Aber auch für aus-
gefallene verrückte Ideen bin ich immer zu ha-
ben. Ich mag es auf Bildern immer wieder anders auszusehen und vor allem mit meiner Mimik zu spielen und hiermit verschiedene Stimmungen auszudrücken.
 
Dan Davis: Du hast Bilder für eine Werbe-
kampagne für den Hollywood Park in
Hassloch gemacht, für den Radiosender Sunshine Live und viele andere. Gab es
ein Lieblings-Shooting?
 

Links: Model Tanja Steinmann (by
Calvin Hollywood).
 




Tanja: Das ist schwer zu sagen, ich
habe schon so viele Shootings gehabt,
die alle auf ihre Art „besonders“ und
schön waren. Natürlich ist es immer toll, sich auf Plakaten in Werbekampagnen
wie den von Dir genannten zu sehen,
aber auch kleinere Shootings, die z.B.
der Sedcarderweiterung dienen, können
super viel Spaß machen. Hier hatte ich
z.B. ein Schlangenshooting, ein Mehl-
shooting, ein Clownshooting usw. Hier
lautet mein Motto: „Je verrückter und ausgefallener, desto besser" (lacht).
Was natürlich auch immer Spaß
macht, sind Shootings für Braut- und Abendmode. Welcher Frau gefällt es nicht, den ganzen Tag verschiedene
super schöne Kleider zu tragen (lacht).
 
Dan Davis: Ist Sunshine Live auch
Dein bevorzugter Radiosender oder bist Du privat `ne  „Volksmusik-Fana-
tikerin“ (lacht), oder etwa ein gan-
zes anderes Format? Und wie kam
es zu der Zusammenarbeit?
 
Tanja: Volksmusik nun nicht unbedingt, aber Sunshine Live auch nicht wirklich. Ich höre am liebsten R&B und Soul, bin aber auch offen für andere Musikrichtungen.


Rechts: Model Tanja (by
Manfred Oberacker).
 
Ein Song muss mir ein-
fach gefallen. Mein Lieb-
lingskünstler zurzeit ist
CJ Taylor, die beste Stimme Deutschlands
meiner Meinung nach (lacht).
 
Zur Zusammenarbeit mit Sunshine Live bzw. dem
DJ Duo LautLeise, das
eine Sendung auf Sun-
shine Live hat, kam es
auch wieder durch Man-
fred Oberacker, der die beiden ablichten sollte und mich als Model vorschlug, da noch ein-
es für die Kampagne gesucht wurde. Dass
ich den Job bekommen habe, hat mich natürlich sehr gefreut (lacht). Für die Electro Fans ist LautLeise auch echt
zu empfehlen.
 
Dan Davis: Auch an Dich eine Frage zum allgemeinen Weltgeschehen Stichwort „Fukushima“ und Atomenergie: Was ist Deine Meinung zu dieser Katastrophe und zur Atomenergie? Lieber „Sunshine
Live“ (Ausbau von Sonnenenergie usw.) und andere alternative Energien, oder ist Atomkraft für Dich
doch ne sichere Sache und Japan eine Ausnahme, mit der in absehbarer Zeit nicht mehr zu rechnen ist?
 
Links: Model Tanja Steinmann (by
Manfred Oberacker).
 




Tanja: Ich sehe das mit der Atomkraft
sehr kritisch und denke schon, dass
hiervon eine große Gefahr ausgeht. Eine
Ausnahme war das sicher nicht, es könn-
te jederzeit überall auf der Welt wieder passieren.
 
Aber ich denke, solange wir Menschen
einen solch großen und auch oft unnöti-
gen Stromverbrauch haben und solange
wir immer mehr technische Geräte besit-
zen wollen, wird der Strombedarf in den nächsten Jahren nicht durch Solarenergie
und anderen Alternativen gedeckt werden können. Und so sind wir selbst schuld,
dass wir auf Atomkraftwerke zur Zeit
nicht verzichten können.
 
Eigentlich verrückt, wenn man mal näher darüber nachdenkt, welche Gefahr in der Zeit des Terrorismus und der Naturkatas-
trophen davon ausgeht…
 
Dan Davis: Früher haben sich die Menschen zurecht Sorgen gemacht, dass Terroristen irgendwann einmal
in den Besitz einer Atombombe gelangen könnten. Nach Fukushima wird womöglich immer mehr Menschen deutlich, dass diese Verrückten eigentlich gar keine
Bombe sondern nur ein Flugzeug brauchen, um 9/11-gleich in ein Atomkraftwerk zu fliegen. Auch in Deutschland ist bis jetzt kein einziges Atomkraftwerk gegen den Absturz einer großen Passagiermaschine gewappnet. Beunruhigt Dich das?

Rechts: Tanja (by
Mario Maag).
 

Tanja: Das beunruhigt
mich sehr. Ich versuche diese Gedanken aber so
gut es geht beiseite zu
schieben, denn wenn
man die ganze Zeit da-
rüber nachdenkt, was alles passieren könnte, müsste man in der heu-
tigen Zeit, wo so etwas
nur eine von vielen Ge-
fahren auf der Welt ist,  verrückt werden, denn ändern kann man nichts
daran. Die Atomkraft-
werke sind da und werden so schnell auch nicht verschwinden…
 
Dan Davis: Denkst Du es ist eine Frage der Zeit, wann so etwas passiert?
 
Tanja: Ja, das denke ich….
 
Dan Davis: Apropos 9/11: Dazu gibt es ja allerhand Verschwörungstheorien. Sind für Dich zu dem Thema noch Fragen offen oder ist für Dich alles geklärt? 
 
Links: Tanja Steinmann (by Manfred Oberacker).
 





Tanja: Für mich ist bei weitem noch
nicht alles geklärt. Ich frage mich, ob überhaupt jemals die Umstände, die
zu diesem schrecklichen Unglück ge-
führt haben, ans Licht kommen wer-
den. In der heute so kapitalistischen
Welt kann man sich alle möglichen
Beweggründe für eine solche Tat vor-
stellen…
 
Was ich z.B. sehr erschreckend fand und was mir sehr zu denken gab, war alleine schon die Reaktion Bushs auf die Nachricht, was geschehen war.
Wir haben alle gesehen, wie gefasst
er reagierte. Da fragt man sich natür-
lich, ob er denn eventuell doch etwas davon wusste…
Dennoch gibt es für mich keine ein-
deutig „richtige“ Theorie. Was der tat-
sächliche Hintergrund war, dass wis-
sen bisher nur die, die daran beteiligt waren…
 
Dan Davis: Was reizt Dich an dem Job des Fotomodels?
 
Tanja: Mich reizt daran, immer wieder neue Seiten an mir zu entdecken und immer wieder anders auszusehen und rüberzukommen (lacht). Man kann sich kreativ ausleben und viele tolle Dinge erleben, zu denen man sonst vielleicht nicht die Gelegenheit hätte (lacht). Und auch wenn viele Leute in dem Busi-
ness mit Vorsicht zu genießen sind, lernt man immer wieder viele nette Menschen kennen.

Rechts: Tanja Steinmann
(by Andre Siegler).
 

Dan Davis: Viele Models schielen ja auch in Rich-
tung Schauspielerei.
Wäre das auch eine
weitere Option für Dich,
oder eher weniger?
 
Tanja: Darüber nachge-
dacht habe ich zwar schon und sicher könnte ich mir
das auch vorstellen, aller-
dings liegen meine Priori-
täten derzeit woanders.
Wenn sich durch Zufall etwas in der Richtung ergibt, dann mal sehen (lacht).
 
Dan Davis: Was hat Tanja sonst noch so für Träume, die sich schnellst möglich erfüllen sollten?
 
Tanja: Seit einiger Zeit stehe ich auch vermehrt hinter der Kamera, was mir riesigen Spaß macht, und ich würde
dies gerne weiter ausbauen. Ich arbeite im Moment hart daran, mich in diesem Bereich weiterzuentwickeln und hoffe, dass ich auch hier in naher Zukunft erfolgreich werde.
 
Links: Model Tanja
Steinmann (by Manfred
Oberacker).
 
Dan Davis: Bleiben
wir noch etwas beim Stichwort „Traum“. Hattest Du selbst schon mal einen Wahrtraum? Sprich einen Traum,
der später in der Rea-
lität eingetroffen ist?
 
Tanja: Also keinen
Traum, der 1:1 in der Re-
alität so passiert ist, wie ich ihn geträumt habe, aber es passiert hin und wieder, dass ich von Personen träume, die ich lange Zeit nicht gesehen oder an die ich lange Zeit nicht ge-
dacht habe, und dann am gleichen Tag noch diese Person treffe oder etwas über diese erzählt bekomme. Das ist echt verrückt, weil man sich einfach nicht vorstellen kann, dass der Traum in irgendeinem Zusammenhang mit der Realität steht.
 
Dan Davis: Bist Du ein spiritueller Mensch?
 
Tanja: Ich würde sagen teilweise. Ich denke einerseits, dass sich vieles, was auf den ersten Blick unwirklich erscheint, rational erklären lässt. Andererseits bin ich überzeugt davon, dass es Dinge gibt, die sich der Mensch beim besten Willen nicht erklären kann… Darüber hinaus denke ich, dass alles, was man tut, wieder auf irgendeine Weise zu einem zurückkommt.
 
Rechts: Tanja Steinmann (by Ralf
Kindsvater).
 
Dan Davis: Also der karmische Ge-
danke… Ja, daran glaube ich auch.
Was machst Du am liebsten, wenn
Du nicht modelst?
 
Tanja: Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinen Freundinnen, wir
gehen dann zusammen Shoppen (wie
das Frauen nun mal so tun), ins Kino
oder jetzt wo es wieder wärmer wird,
an den See zum schwimmen.
 
Manchmal brauche ich aber auch Zeit
für mich, und diese verbringe ich dann
am liebsten mit einem guten Buch.
 
Dan Davis: Gibt es Fotografen mit denen Du gerne mal zusammenar-
beiten würdest?
 
Tanja: Ganz klar Rankin. Seine Bilder
sind einfach großartig, sei es von der Bildidee oder der Bildqualität. Wer mit
ihm arbeitet, der hat es geschafft (lacht).
 
Dan Davis: Was sind Deine Ziele und Pläne für 2011?
 
Tanja: Meine Ziele sind zunächst weitere tolle Modeljobs zu bekommen, soweit auch Visagistenjobs, was ich
ja auch noch mache, aber auf alle
Fälle mich auch in Sachen Fotografie weiterzuentwickeln und auch hier
erste Jobs an Land zu ziehen. Diese Weiterentwicklung steht zurzeit an erster Stelle (lacht).
 
Dan Davis: Vielen Dank für das Interview, Tanja. Und ich hoffe, wir sehen noch viele schöne Aufnahmen von Dir.  And maybe more...
 
Homepage von Model Tanja Steinmann:
 
Homepage von Fotografin Tanja Steinmann: 
 
Homepage von Visagistin Tanja Steinmann:
 

(COVER UP! Newsmagazine, 26.4.2011)
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN