Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
gig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un
 
Die totale Überwachung und ihre Folgen...
NSA-Spionage in Politik und Wirtschaft - welche Gefahren ergeben sich hierbei für Börse, Wirtschaft & Industrie?
 
Die NSA-Spionage-Affäre im Jahr
2013 wurde lange Zeit von der
deutschen Bundeskanzlerin in der
Öffentlichkeit als "halb so wild" ab-
gewiegelt. Zumindest bis sich he-
rausgestellt hatte, dass ein Dienst-
Handy von Angela Merkel ebenfalls
gezielt vom amerikanischen Geheim-
dienst abgehört wurde. Denn jetzt,
wo man die Informationen hatte,
dass "nicht nur das deutsche Volk"
sondern auch man selbst im Raster
der Zielfahndung war", zeigte man
sich brüskiert und entsetzt. So wurde
es zumindest innerhalb der Bevöl-kerung überwiegend wahrgenom-
men. Ganz nebenbei zeigt das Vor-
gehen der NSA aber auch eine ganz
andere Realität auf, die Börsenmani-pulation und Industriespionage auf
nie dagewesene Weise ermöglicht.
 
Die "Verschwörungstheoretiker" hatten wieder mal recht...
 
Viele Jahre wurden sie von "seriösen" Medien und ihren Vertretern als Verschwörungstheoretiker abgetan. Im
Jahr 2013 stellte sich nun wieder mal heraus, dass jene Fakten, die Dan Davis und andere bezüglich der weltweiten massiven Überwachung der Bevölkerung seit Jahren veröffentlichten, in vielen Punkten der Wahrheit entsprechen.
So wirkte  selbst der Moderator Günther Jauch in seinem Talk am Montag, den 28.10.2013 noch ein wenig über-
rascht, als er erfuhr, dass man eine Person auch mit einem abgeschalteten Handy abhören kann. Ein weiterer Fakt,
den Dan Davis bereits vor etwa 10 Jahren an verschiedenen Stellen in seinen Publikationen veröffentlichte. Jetzt ist
diese Realität nun offensichtlich auch im Bewusstein vieler angelangt. Ebenso wie die Realität hinter dem nun auf-
gedeckten Überwachungsstaat durch die Geheimdienste der USA - aber nicht nur der USA...
 
Ganz nebenbei zeigt die massive Überwachung Nebeneffekte, die alles auf den Kopf stellen könnten. Was würden Sie tun, wenn Sie vor der Ziehung der Lottozahlen diese bereits wüssten? Lotto spielen...? Ähnlich könnte man
nämlich die Möglichkeiten der Geheimdienste und Ihrer Verbindungspersonen bezeichnen, wenn Sie über die mas-
siven Überwachungen Wirtschaftsspionage betreiben und so schon lange bevor die "normale Bevölkerung" und die
Wirtschaftsexperten davon Kenntnis haben, Dinge wissen, die an der Börse Milliardengewinne einbringen können.
Da man "zufällig auf das richtige Pferd gesetzt hat". Offiziell geschieht dieser "Informationstransfer" an Mittelsmän-
ner zur Manipulation der Börse natürlich nicht und wird vehement bestritten. Dies ändert aber nichts an der Mög-
lichkeit hinter dem installierten Netzwerk, Informationen vor allen anderen abzugreifen und gewinnbringend einzu-setzen. Offizielle Bekundungen, man würde dies nicht machen, sind mit Vorsicht zu genießen und wirken in An-
betracht der Situation, bedenkt man wie oft wir in der Vergangenheit belogen wurden, nicht wirklich für alle überzeu-
gend. Die Auswirkungen der NSA-Affäre und die daraus zu ziehenden Schlussfolgerungen sind somit sehr viel weit-
reichender.
 
In diesem Zusammenhang hinterlässt der merkwürdige Anstieg von Put-Optionen unmittelbar vor "9/11"
der betroffenen Airlines der offiziell entführten Maschinen einen schalen Nachgeschmack.
 
Viel erschreckender als den von angeblichen "Verschwörungstheoretikern" seit Jahren aufgezeigten Stand des
Überwachungsstaates ist es sicherlich, wie überrascht man sich darüber jetzt im Jahr 2013 nun in den höchsten Kreisen aus Politik und Geheimdienst gegenüber den Öffentlichkeit darüber zu Beginn geäußert hat, dass man die Technologie wirklich gegen "Freunde" einsetzt... Sollte es tatsächlich die Wahrheit sein, dass diese weniger ge-
wusst haben, als die zuvor genannten Quellen? Und was sagt dies über den tatsächlichen Stand der Informations-
politik aus, der letztlich die Nationale Sicherheit betreffen und in Gefahr bringen kann - und somit im "schlimmsten
anzunehmenden Fall" die Freiheit und das Leben von Millionen von Menschen aufs Spiel setzt? Weniger ist manch-
mal mehr. Oder wie Gudio Westerwelle es bereits vor Jahren andeutete: Man kann die Freiheit nicht bewahren,
wenn man sie in ein Gefängnis steckt...

(COVER IP! Newsmagazine, 2013)
 
gig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS  +++ KOSTENLOS +++ Un