Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Unser Sonnensystem - Teil 3
Bilder von "Erde 2": Aufnahmen aus dem Jahr 2005 vom Saturnmond Titan
 
Wunderschöne Bilder vom Saturnmond
Titan machte die Raumsonde Cassini im
Jahr 2005. Bilder, die auf den ersten Blick
an Aufnahmen von der Erde erinnern: Eine Atmosphäre mit Wolkenbildung, Flüssen,
die in ein Meer fließen und Landzonen.
Den Spitznamen "Erde 2" bekam Titan, da
er den offiziellen Angaben zufolge der Erde
in einem Stadium vor etwa 2,7 Milliarden Jahren gleichen soll.
 
Diese Aussagen sind ohne Frage interessant,
da zu jener Zeit die Erde bereits von Mikroben bevölkert war.
Aufgrund seiner erdähnlichen Verhältnisse wur-
de er schon zum Thema der verschiedensten Science Fiction-Filme (siehe die Filme "Titan E.A.", "Moon 44" von Roland Emmerich und andere).
Der Titan wurde am 25. März 1655 von dem niederländischen Mathematiker, Physiker 
und Astronom Christiaan Huygens entdeckt. Seinen Namen erhielt er nach den "Titanen", einen Geschlecht von Riesen aus der griechischen Mythologie.

Links: Aufnahme des Saturnmondes "Titan"
der Raumsonde Cassini aus dem Jahr 2005.
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


















 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 







 
Abbildungen oben: Weitere Aufnahmen vom Saturnmond Titan aus dem Jahr 2005.
 
Der Durchmesser von Titan beträgt 5150 Kilometer. Damit ist er größer als der Planet Merkur. Der Saturnmond besitzt einen Kern aus Silikatgestein, welcher von mehreren Schichten Wassereis umgeben ist. Die äußere Schicht besteht den offiziellen Angaben zufolge aus Eis und Methanhydrat. Auf Titan finden sich auch sehr deutliche Anzeichen vulkanischer Aktivität. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um Kryovulkane - also Eisvulkane. Lesen Sie auch den Artikel " Unser Sonnensystem - Teil 2".
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN