Das Online-Magazin gegen Rechts & gegen Geheimgesellschaften - Slogan
ig +++  Dan Davis +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ Dan Davis +
 
Silvio Berlusconi war Mitglied der berüchtigten Freimaurerloge P2

Silvio Berlusconi, seit 08. Mai 2008 wieder Ministerpräsident von Italien, war u.a.
Mitglied der berüchtigtenFreimaureloge P2 (Propaganda Due), welche 1981 aufflog. Bei den Recherchen ergab sich, dass die Banken (Banca Nationale del Lavoro, Banco Ambrosiano), die ihm in den 70er Jahren den Aufstieg mitfinanzierten, in
den Händen von P2-Mitgliedern waren. Er bekam stets größere Kredite als es seine Kreditwürdigkeit erlaubt hätte.
 
Nach Ermittlungen über seine Finanzierungs-methoden von 1978-1985 finden sich sehr  frag-
würdige Transaktionen, die dem Zweck dienten,
den wahren Geldgeber zu verschleiern. 1978-1985 flossen 94 Milliarden Lire in 38 Holdingfirmen (u.a.
in der Schweiz) von Berlusconi, ohne dass Doku-
mente für die Herkunft dieser Gelder existieren. Offiziell firmierten die Holdingfirmen u.a. als Schönheitssalons oder Friseure.
 
Berlusconi verweigerte jede Mithilfe zur Aufklärung der Transaktionen und gab den Ermittlern 1998 keinerlei Dokumente, da dies seine Rechte als Abgeordneter verletzen würde. 2001 versuchte er vergeblich, weitere Ermittlungen durch ein Gesetz zu verhindern, das die Zusammenarbeit mit Schweizer Behörden defacto unmöglich macht.
 
Die Rasini-Bank, in der Berlusconis Vater Prokurist war und die ihn mitfinanzierte, geriet in den 80er Jahren in Verdacht Drogengelder gewaschen zu haben. Berlusconi hatte u.a. enge Kontakte zu Flavio Carboni, der in viele anrüchige Finanzskandale der Zeit verwickelt war. Auch der Mafia-Bankier Sindona bestätigte Mafia-Kontakte der Rasini-Bank.
 
Rechts sehen Sie ein Originaldokument der Freimaurerloge P2 (Propaganda Due) aus
dem Jahr 1978, welches den Erhalt der Auf-nahmegebühr von 100 000,- Lire von Berlusconi bestätigt.
 
Nicht nur Antimafia-Staatsanwalt Giancarlo Caselli aus Palermo verdächtigt einen der Berlusconi-Fernsehkanäle, Mafia-Gelder gewaschen zu haben. Auch die Rekapitalisierung der Fininvest-Gruppe steht zur Diskussion. Schließlich wird seit geraumer Zeit auch gegen den einstigen Fininvest-Spitzenmanager Marcello Dell'Utri ermittelt, der im Verdacht der Mafia-Zusammenarbeit steht.
 
Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
Berlusconi mafioso! Paolo Borsellino last interview, judge killed by Mafia Cosa Nostra ENG
Berlusconi's alleged connections with sicilan mafia Cosa Nostra are well highlighted in this last interview that Paolo Borsellino (two months before being killed by a car bomb in Via D'Amelio, Palermo...
ig +++  Dan Davis +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ Dan Davis +