COVER UP! NEWSMAGAZINE von Dan Davis  - Das Magazin gegen Rechts und gegen Geheimgesellschaften
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN
 
Stephen Hawking warnt vor überlegenen Außerirdischen!
Der weltbekannte Physiker glaubt was viele seiner Kollegen vehement bestreiten
 
Offiziell bekommen wir immer wieder
über selbsternannte seriöse Massen-
medien mitgeteilt: Es sei aufgrund der
unüberbrückbar erscheinenden Entfernun-
gen nahezu unmöglich, dass Außerirdische
die Erde besuchen oder eventuell schon besucht haben. Nun hat sich erneut der weltberühmte Physiker Stephen Hawking
z u diesem Thema gemeldet und davor gewarnt, diese Wahrscheinlichkeit  zu ignorieren. Laut Hawking ist diese Möglich-
keit durchaus realistisch. Ohne Frage wäre
es allzu blauäugig den technischen Stand einer Zivilisation, die uns eventuell Million-
en von Jahren voraus ist auf die unsere zu reduzieren, um daraus falsche Rückschlüs-
se zu ziehen. Hawking sieht zwar keine generelle Gefahr in einem solchen Kontakt, sagt aber, dass außerirdische Hochzivilisa-
tionen nicht unbedingt freundlich gesinnt
sein müssen.
 
Viele Wissenschaftler werden sich wahrschein-
lich die Hände an den Kopf schlagen, wenn
sie sich gegen ihre Jahrelange Argumentation nun von Stephen Hawking erklären lassen müssen, dass das Nachdenken über Außer-
irdische nach mathematischen Berechnungen völlig rational sei. Er persönlich hält es für realistisch, dass diese wie Columbus Amerika
die Erde unterjochen könnten. Eine Zivilisation, die uns Millionen Jahre voraus ist, würde
auf uns möglicherweise  wie das Eingreifen Gottes in die Weltgeschichte wirken . Dabei
stellt sich am Ende die Frage, ob dieser Kon-
takt eventuell schon vor Tausenden von Jahren geschah und Einzug in unsere Weltreligionen gefunden hat? Fehlinterpretiert und für die Menschen der damaligen Zeit nicht fassbar?
 
Wurden sie als "Götter" fehlinterpretiert? In der Bibel steht geschrieben, man solle sich kein Bild von Gott machen. Aber in der Genesis steht geschrieben: "Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde"...
 
An anderer Stelle wird plötzlich von Göttern (Mehrzahl) berichtet, `die sich mit den Menschentöchtern eingelassen und Kinder gezeugt hätten`.
 
Eiert die Kirche um solche Textpassagen bis heute gerne herum, könnte der Hintergrund unglaublich sein. Weg von dem Gedanken eines universellen Gottes, der seinen Sohn auf die Erde geschickt hat, hin zu fehlinterpretierten Außerirdischen, die aussehen wie wir. Ist der Same der Menschheit ein kosmischer Aspekt - oder doch nur ein rein irdischer? Oder handelt es sich dabei unter anderem eventuell um unsere zeitreisenden Nachfahren, die Kolonien
auf anderen Planeten gegründet haben und zurück in die Vergangenheit reisen? Oder doch nur heißer Wind - und
alles Blödsinn? Ist die Vorgehensweise der "seriösen" Massenmedien richtig, alle angeblichen Aufnahmen von
UFOs als Blödsinn abzutun, oder könnte diese Vorgehensweise bedeuten, das Kind mit dem bade auszuschütten?
Mit eventuell hintergründig unabsehbaren Folgen für die Nationale Sicherheit, weil so die "Nadel im Heuhaufen"
untergeht, mit möglicherweise unabsehbaren Folgen? ? Ist es sinnvoll, die Geschichte der Menschheit und der
Erde immer nur aus einer Blickrichtung zu betrachten, obwohl es weitaus mehr Indizien für einen außerirdischen
Hintergrund hinter der Bibel und den heiligen Schriften gibt, als einen rein Göttlichen? Jedenfalls tauchen bereits
die ersten Newsmeldungen wie jene des American Chronicle auf, die sich fragen, ob die Warnung von Hawking
eventuell zu spät kam? Stephen Hawking kann sich  jedenfalls intelligente Außerirdische vorstellen, die optisch
äußerst fremdartig erscheinen würden. Laut seinen Vorstellungen könnten diese durchaus Tintenfischartig er-
scheinen oder gelbe Monster mit einem Stachelschwanz. Hawking steht mit seinen Warnungen von intelligenten
Außerirdischen, die jederzeit im Erdorbit auftauchen könnten, jedenfalls gegen Äußerungen vieler Kollegen, die seit Jahren in den Medien eine solche Möglichkeit  für nahezu ausgeschlossen halten und solche Warnungen gerne als blödsinnig belächeln. Auch den Versuch mit Außerirdischen über Satellitenschüsseln und Botschaften, die man ins All sendet, zu komunizieren, hält er für gefährlich.
 
Lesen Sie zu diesem Thema auch den Artikel "Japan: Regierung glaubt an UFOs" im COVER UP! Newsmagazine sowie das Buch "7 - Der Schlüssel zur Offenbarung". 
 
(COVER UP! Newsmagazine, 26.04.2010)
 
+++  DAN DAVIS + INHALTSVERZEICHNIS:HIER KLICKEN! + Kostenlos +++ Unabhängig + DAN