DAN DAVIS
 
              DAS MAGAZIN
        gegen Rechts & gegen
 GEHEIMGESELLSCHAFTEN
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Der Tod von Lady Diana - Keine Verschwörung
Fakten zum tragischen tödlichen Autounfall vom 31. August 1997 von Lady Diana in Paris

Das nicht jede Verschwörungstheorie richtig sein muss, dafür ist der tragische Unfall vom 31. August
1997 in Paris, bei dem Prinzessin Diana, deren Partner Dodi Al-Fayed und der Fahrer Henri Paul ums 
Leben kamen, ein gutes Beispiel. Der Glaube an eine Verschwörung reichte bis in höchste politische
Kreise und sorgte sogar zu einer Neuaufnahme der Ermittlungen. Doch es war nur ein Unfall.

Verschwörungs-DVDs wie der Film "Lady Die" (übersetzt "Stirb Lady") von Chris Everard, der auf anderen
Gebieten mit seinen Filmen eine hervorragende...

...Arbeit geleistet hat, bringen oftmals geradezu an den Haaren herbeigezogene "Fakten", die sich bei näherer Betrachtung schnell in Luft auflösen. Der tragische Unfall hat vor Jahren sogar dafür gesorgt, dass der einzige Überlebende, der Bodyguard Trevor Rees-Jones, zu den wahren Ereignissen in einem Interview mit dem Daily Telegraph aussagte und die immer noch hartnäckig verbreiteten Verschwörungstheorien als Blödsinn abtat.

Der Leibwächter von Prinzessin Diana berichtet darin, dass der Diana-Begleiter Dodi Fayed dem betrunkenen
Fahrer Henri Paul die Anweisung erteilte, mit Höchstgeschwindigkeit durch Paris zu rasen, um die Paparazzi
abzuschütteln. Dann kam es zu dem Unfall.

Er wies mit aller Schärfe die Vorwürfe von Dodis Vater Mohamed Fayed, dem Besitzer des Londoner Kaufhauses 
Harrods, zurück, hinter dem Vorfall eine Verschwörung zu vermuten. 

Rees Jones über die kursierenden Verschwörungstheorien: 
"Diese Behauptungen sind einfach lächerlich. Was passiert ist, ist passiert. Mohamed
Fayed wird nicht ruhen, bis seine Version der Ereignisse als die Wahrheit anerkannt wird. 
Aber das wird nicht geschehen".

Leider kursieren trotzdem bis heute noch weltweit die wildesten Theorien über den Tod von Diana, die angeblich sterben musste, weil ihre Beziehung mit Al Fayed dem englischen Königshaus nicht genehm war und sie sich zu sehr für Dinge interessierte, die sie nichts angingen.


YOUTUBE-Beitrag zum Thema:

Bild oben: Unmittelbar vor dem tödlichen Unfall. Leibwächter Rees Jones, links, und Prinzessin Diana.

YOUTUBE-Beitrag zum Thema:

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++