DAN DAVIS
 
              DAS MAGAZIN
        gegen Rechts & gegen
 GEHEIMGESELLSCHAFTEN
           
                                                      

Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

g +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++

Diesen Artikel sollten Sie unbedingt lesen!

Terrorstaat 2020 – Die Corona-Akte

Artikel zur Neuauflage des Buches "Terrorstaat" von 

Autor Dan Davis, der bereits in den ersten Auflagen 

lange vor Corona davor warnte und ankündigte

was jetzt unseren Alltag bestimmt...

* Über 690 000 Tote bei der letzten großen Grippewelle 2017/18 weltweit und zig 
Millionen Infizierte waren kaum eine Schlagzeile wert.

* Über 2,6 Millionen Menschen verstarben weltweit im Jahr 1980 noch an Masern -
doch kaum jemand nahm es zur Kenntnis...  Man könnte diese Beispiele nahezu 
endlos fortsetzen.

Doch jetzt wird Deutschland und in der Welt durch aufgebauschte Medien-
berichte innerhalb weniger Wochen bei Sterberaten, die im Gegensatz zu anderen 
Krankenheiten und Pandemien nicht aus dem gewohnten Rahmen fallen, die 
Welt in Angst in Schrecken zu versetzt und ins Chaos gestürzt: 

Ausgangsverbote, nicht valide Corona-Tests, Debatten über Zwangsimpfungen, 
Überwachungs-Apps, Gespräche über das Chippen der Bevölkerung, Zwangs-
schließungen, Verbote hier - Verbote dort, in manchen Ländern wurde der 
Ausnahmezustand ausgerufen. Was geschieht hier diesmal wirklich?

Ist Corona also nicht unser größtes Problem...?


Das angebliche Corona-Virus beschäftigt die Menschheit dieser Tage zwangsläufig, denn die weltweiten 

Vorgehen und Einschränkungen sind derzeit (dieser Artikel wurde am 26. April 2020 verfasst) so massiv, 

dass man es kaum ignorieren kann. Der „Corona-Fake“ beginnt eigentlich schon mit dem Bildchen des Virus, 

das uns seit Wochen wo auch immer wir im Fernsehen hin schalten oder im Internet hin klicken, verfolgt, um 

uns zu verdeutlichen, wie der Bösewicht aussieht. Denn wer meine Internetseite COVER UP! Newsmagazine 

kennt, der findet dieses stachelige Etwas schon seit Jahren auf der Sonderseite von Dr. Stefan Lanka, hier aber 

in einem ganz anderen Zusammenhang, denn Corona gab es damals noch nicht… Und wer sich schon die 

Mühe macht, über eine Suchmaschine die Stichworte „Corona“ und „Virus“ einzugeben, um im Anschluss

über die Bildersuche sich dieses stachelige Etwas aufzeigen zu lassen, der kann versteht womöglich wovon

ich spreche, wenn er anstelle Corona als Suchbegriffe „Grippe“ und „Virus“ eingibt und bei der Bildersuche 

aktuell die gleichen Stachelköpfe geliefert bekommt. Bevor ich auf die neue Auflage des Buches „Terrorstaat“ 

mit dem Untertitel „Die Corona-Akte“ eingehe, welches am 30.April 2020 erscheint, möchte ich aus aktuellem 

Anlass als Einführung einige Passagen schildern, die bereits seit der Erstauflage aus dem Jahr 2010 im Buch 

zum Thema nachlesbar sind.


Die Vorgeschichte: Im September des Jahres 1950 gaben zwei Patrouillenboote der US-Marine im Hafen der 

Bucht von San Franzisko eine größere Menge Serratia-Marcescens-Bakterien in die Luft ab. Sechs Wochen nach 

diesen vorgetäuschten Angriffen stellte man fest, dass das Gebiet von San Francisco im Umkreis von 300 Quadrat-

kilometern infiziert worden war, etwa 800000 Personen die Bakterien eingeatmet hatten. 1952: Gaswolken tauchen 

über sechs Großstädten der USA auf. Im Jahr 1955 wird Tampa Bay, Florida, vom CIA mit Keuchhusten infiziert. 

Diese und unzählige andere Vorfälle über geheime Regierungsoperationen, die in den letzten Jahrzehnten 

aufgedeckt wurden, stimmen alles andere als beruhigend und lassen einen mit einem unguten Gefühl in der 

Magengegend zurück.


HGP 58 :1950 Frisco -Serratia Marcescnes


Serratia marcescens ist ein gefährlicher Krankheitserreger, der Lungenentzündung verursachen kann. Dieser 

Organismus ist besonders auffällig, denn er produziert rot/pinkfarbene Pigmente, wenn man ihn auf bestimmten 

Böden wachsen lässt, wodurch es sehr leicht ist, ihn zu identifizieren. Einmal wurden 5000 Teilchen pro Minute 

von den Küstenregionen landeinwärts versprüht. Während dieser Zeit starb ein Mann (im Krankenhaus) und

zehn andere wurden von etwas infiziert, was als „ein Rätsel für die Ärzte“ beschrieben wurde. Obwohl das Militär 

niemals viele nachfolgende Studien der Tests durchführte, zeigte ein Ergebnis doch, dass fast jede einzelne Person 

mit dem bei dem Test verwendeten Organismus infiziert wurde. Im Nachhinein, als einige dieser Informationen 

der Geheimhaltung enthoben wurden, zeigte sich, dass in den Perioden nach den Sprühtests fünf- bis zehnmal 

mehr Infektionen auftraten als normalerweise.


Auf dem Link des Canadian Intelligence Security Service erhält man mehr Informationen über die biologischen 

Tests im Jahre 1950 in San Franzisko. Zusammengefasst kann jedenfalls man sagen, dass das Militär Serratia 

marcescens angeblich über die Bevölkerung von San Franzisko versprühte, „um die Effektivität eines 

terroristischen Bio-Angriffs zu testen“. Dem Sprühen folgte ein Ausbruch von Lungenentzündung, wobei 

mindestens ein Mann getötet wurde (siehe hierzu auch die Neuauflage von „Terrorstaat“, u.a. S. 170/171 – 

oder Jahre zuvor beispielsweise in der Erstauflage 2010, S. 289).


Bild links: Diese Optik, die heute im Jahr 2020 als „Corona-Virus“ verkauft 

wird, befindet sich seit vielen Jahren auf der Sonderseite des Magazin COVER

UP“ von Dr. Stefan Lanka, jedoch in einem völlig anderen Zusammenhang. 

Das angeblich „Corona-spezifische Aussehen des Virus ist gar nicht so spezifisch, 

sondern ist lediglich zurückzuführen auf eine Konferenz, in der beraten wurde, 

wie man künftig Corona bildhaft der Bevölkerung verkauft.


Ob Corona nun wirklich ein so neuzeitliches Phänomen ist, wie uns dies 

verkauft werden soll, beantworte ich in der Neuauflage meines Buches z.B. auf

S. 159 folgende – nachzulesen auch beispielsweise bereits wortgleich in der 

Erstauflage von 2010 ab S. 279:

„Vor einigen Jahren breitete sich eine „grippeähnliche“ Epidemie aus, von der das Center for Disease Control (in 

Deutschland: Bundes-zentrale für gesundheitliche Aufklärung) sagte, sie würde von einem „unbekannten 

Krankheitserreger“ verursacht.


Laut einem zusammenfassenden Bericht … über Influenza waren 11 von 100 kürzlich verstorbenen Menschen an 

einer „grippeähnlichen Krankheit“ gestorben, jedoch waren die Grippe-tests bei 99 Prozent der kranken Menschen 

negativ. Die häufigsten Symptome, die von Zeugen … genannt wurden, sind: anhaltender trockener Husten, obere 

Atemwegs- und Darmbeschwerden, Lungenentzündung, extreme Mattigkeit, Lethargie, Schwindel, Desorientierung, 

rasende Kopfschmerzen, Gelenk und Muskelschmerzen, Nasenbluten, Durchfall, blutiger Stuhl, Depressionen, 

Ängste, Blasenschwäche und nervöses Muskelzucken.


Alte Leute … und durch Krankheit geschwächte Menschen sowie Menschen mit schlechter körperlicher Kondition 

sind die ersten, die die Auswirkungen … zu spüren bekommen.“



Und weiter berichtete ich in meinem buch ab dem Jahr 2010 u.a.:

„…Einmal entzündet, stellen durch diese Bakterien die Lungen ein dickes Sekret her, das beim Atmen Schwierigkeiten 

macht und Husten-anfälle auslöst. Nach der Infektion erzeugt Aeruginosa eine große Anzahl giftiger Eiweiße, die 

umfangreiche Gewebeschäden verursachen und das Immunsystem beeinträchtigen können. Es kann dadurch auch zu 

Bronchitis, Lungenentzündung, Ohr- und Augeninfektionen, Meningitis (Gehirnhautentzündung), Muskelschmerz 

und Cystic Fibrosis kommen. Aeruginosa ist sehr widerstandsfähig gegen Antibiotika…“


Sämtliche Zusammenhänge, die die Umstände hierzu erklären, sind im Buch aufgelistet.


Und es fanden sich in seit der Erstauflage auch direkte Vorankündigungen auf das Szenario, was aktuell 

gerade unseren Alltag bestimmt.


Hier als Beispiel ein Auszug des Berichts eines Mitarbeiters der Nationalgarde, der in vollständiger Fassung 

in der Neuauflage 2020 ab der S. 90 zu finden ist, oder beispielsweise alternativ in der einer aktualisierten 

Ausgabe, die 2016 über den ARGO Verlag erschien, ab S. 83/84 (aber Sie finde auch diesen Bericht bereits in 

der Erstauflage):

„Es genügt wohl, wenn ich sage, dass ich ein Captain (nicht mein momentaner Rang, aber wenigstens dies) bei der 

National Garde bin. Ich kann ihnen sagen, welchen Rang ich habe, weil diese Informationen sicher der schnellste Weg 

ist, um mich zu degradieren. Ich habe meinem Land treu gedient, in der Operation "Desert Storm" und in Panama.

Alle beiden Ereignisse haben nichts mit der nationalen Sicherheit, von diesem unserem großartigen Land zu tun.

Meine Frau hat dieselbe Krankheit wie ich und der Arzt erzählt uns immer noch, dass wir eine Grippe hätten. 

Dauert eine Grippe vielleicht 8 Jahre? …


Nichts und niemand kann meine Meinung daran ändern, dass meine Vorgesetzten, die so genannten Offiziere und 

Herrschaften, uns "umgebracht" haben. Einer meiner Pflichten war es, das trainieren und wechseln zu anderen 

Einheiten…


Einer meiner Pflichten war es, das trainieren und wechseln zu anderen Einheiten.


Das durchschleusen von Wachpersonal, von denen viele Amerikaner waren, zu verschiedenen geheimen Gefängnisse, 

von denen nicht einmal das Übersichtskomitee eine Ahnung hat, dass diese existieren. Diese Gefängnisse oder Lager, 

wie wir sie nannten, wurden aus keinem anderen Grund gebaut, als für den normalen amerikanischen Steuerzahler. 

Ich weiß es sicher. Ich habe dabei mitgeholfen, um drei von ihnen zu bauen. Irgendwo auf diesem Weg, bei diesen 

Durchführungen, habe ich meine Seele verloren.


Das Ziel … ist, einen Sklavenstaat … zu errichten. Sie werden es mit der Unterstützung der Medien tun, weil es

ihnen bereits gelungen ist, uns in viele Richtungen, unserer zivilen Freiheiten zu berauben. Dies erklärt den 

Mittelstand zu einer antiken Idee.


Wie kann ich so etwas behaupten? Von was spreche ich hier?


Vor ein paar Jahren wurde ich zu einer Versammlung in Fort Mead einberufen, um bei der Vergrößerung einer Einheit 

beizuwohnen. Die Aufgabe der Einheit bestand darin, Berichte und Ereignisse bei einer nationalen Katastrophe direkt 

an die FEMA weiterzuleiten. Diskutierten wir vielleicht über Erdbeben, Tornados oder Überflutungen? Ganz sicher 

nicht…


Nachdem Erhalten mehrerer neu geschriebener Sicherheitsfragen und dem Unterschreiben von nicht weniger als 11 

Dokumenten – alle nahmen mir mein Leben und die Freiheit, sollte ich jemals darüber berichten – wurde ich in die 

ganzen Pläne eingeweiht… 


…Die Durchführer dieser Pläne werden die Streitmacht der NATO und UNO sein, die in Kooperation mit dem US-

Militär arbeiten, und werden angeführt als Nebenprodukt, der Intel-Gruppen und der FEMA….


Weiter liste ich im Buch die exekutiven Anordnungen auf, in den USA beispielsweise # 12656:

Der Nationale Sicherheitsrat hat das Recht, über die not-wendigen Notstandsvollmachten zu entscheiden 

(zunehmende innere Überwachung, das Trennen der Gemeinden, Einschränkung der Bewegungsfreiheit für Gruppen 

und Einzelpersonen in den USA, Kontrolle des Luftraumes, Benutzung der National Garde, um Gesetze und das 

Abriegeln der Grenzen mit Gewalt durchzusetzen).


Wer nun denkt, dass ein solches Vorgehen und eine solche Planung ein rein amerikanisches Phänomen ist, 

der sollte sich einmal näher mit den unterzeichneten Notstandsgesetzen der Bundesrepublik Deutschland 

auseinandersetzen, welche mit zur revolutionären Bewegung der 1968er Generation geführt hatte.


Heute haben sich die Menschen in der Bundesrepublik an die Inhalte der Notstandsgesetze gewöhnt – 

oder besser gesagt – sie kennen sie zum größten Teil gar nicht.


Heute wundern sich die Menschen in Deutschland nur noch, was die 68-Generation wohl auf die Straße 

gebracht hat und schüttelt unwissend den Kopf. Die Gleichgültigkeit und Unwissenheit hat in Deutschland

– und nicht nur dort – gesiegt.


Wohin all das im schlimmsten Fall alles führen könnte, davon handelt das Buch „Terrorstaat“.


In der brandaktuellen Ausführung aus dem Jahr 2020 wird genau aufgelistet, wie weit wir auf diesem Weg 

bereits sind und welche Dinge Ihnen im Zusammenhang mit dem angeblichen „Corona-Virus“ gezielt 

verschwiegen wurden und werden. Und vor allem warum.


Aber es zeigt auch auf, welcher Kampf im Hintergrund stattfindet und geht auf eine verdeckte Operation

im Hintergrund ein, die einfach alles auf den Kopf stellen könnte.


Jetzt lesen!


Ihr Dan Davis


Former Trump campaign aide: The Deep State is real




  g +++ 
DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ Unabhängig +++ DAN DAVIS +++ KOSTENLOS +++ DAN DAVIS +++
++ Besuche die REVOLUTION! +++ HIER KLICKEN! +++ Dan Davis +++ REVOLUTION, BABY! +++ Dan Davis ++